Harbour Club

Vorstand sagt Symposium ab

   Artikel anhören
So eng konnte es noch im vergangenen Jahr auf dem Harbour Club-Symposium zugehen
© Harbour Club
So eng konnte es noch im vergangenen Jahr auf dem Harbour Club-Symposium zugehen
"Unser Schutzkonzept steht und das Symposium 2020 ist gesichert", hatte der Harbour Club noch Mitte dieses Monats in einer Einladung zu seinem Symposium versichert. Nun hat sich das Führungsgremium des Netzwerks Schweizer Kommunikationschefs entschlossen, die Veranstaltung ausfallen zu lassen.
Der Vereinsvorstand mit Präsident Hans-Peter Nehmer an der Spitze begründet seine Entscheidung mit steigenden Covid-19-Fallzahlen und dem gestrigen (28. Oktober) Bundesratsentscheid, Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen nicht mehr zu gestatten. "Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, jedoch hat die Gesundheit oberste Priorität", nimmt Nehmer in einer Mitteilung zur ersatzlosen Streichung Stellung. "Es sollte in diesem Pandemie-Jahr einfach nicht sein und wir bedauern die Absage wirklich sehr."


Das 21. Harbour Club-Symposium hätte am 5. November in der Bananenreiferei in Zürich stattfinden sollen. Thema wäre "Transformation im fundamentalen Wandel" gewesen. Der Vorstand will sich nun an die Konzeption des Symposiums 2021 machen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats