Guerilla Marketing

Arosa schafft in Zürich Platz

   Artikel anhören
Über Nacht hat Arosa Tourismus in Zürich 20 Bänke an frequentierten Stellen aufgestellt
© Arosa Tourismus
Über Nacht hat Arosa Tourismus in Zürich 20 Bänke an frequentierten Stellen aufgestellt
Heute gibt es mehr Platz in Zürich, mehr Sitzplatz um genauer zu sein. Coronaconform und als Alternative für übervolle Terrassen-Sitzplätze. Verantwortlich dafür sind die Gallier der Alpen aus Arosa. Mit einer Guerilla-Aktion hat Arosa Tourismus die Zahl der öffentlichen Sitzplätze um 20 Ruhebänken erhöht. Die Sitzmöglichkeiten sind alle aus einheimischem Holz sind und tragen die Inschrift: "Arosa - Natürlich anders".

Man kann über Corona und die Folgen jammern. Man kann die Lage aber auch für sympathisches Marketing nutzen. Frech, intelligent und überraschend. Das jüngste Beispiel dafür liefert heute Arosa Tourismus ab. 

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats