New Work

Google verlängert Home-Office offenbar bis Juli 2021

   Artikel anhören
Bleibt bis auf weiteres wenig bis gar nicht benutzt - Die tollen Innenräume bei Google in Zürich
© Google
Bleibt bis auf weiteres wenig bis gar nicht benutzt - Die tollen Innenräume bei Google in Zürich
Google ruft seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglicherweise nicht vor Juli 2021 zurück in die Büroräumlichkeiten. Die Belegschaft soll bis dahin von zu Hause arbeiten dürfen und ihre Slam Dunks auf den heimischen Vorplätzen perfektionieren
Aufgrund der Corona-Pandemie will Alphabet seine 200'000 Mitarbeitenden nun bis Juli 2021 im Home-Office arbeiten lassen. Das berichtet die Agentur Dow Jones. Laut dem Bericht hat Alphabet-CEO Sundar Pichai das neue Datum letzte Woche beschlossen. Dies nach einer Diskussion unter Mitgliedern von «Google Leads», einer internen Gruppe von Top-Managern. Eigentlich wollte Google mit einer schrittweisen Wiedereröffnung der Büros diesen Juli starten. Im September hätten dann 30 Prozent der Mitarbeitenden in den Büros sein sollen, wie Pichai vor zwei Monaten bekannt gab. In Zürich, wo Google rund 4000 Leute beschäftigt, steht es den meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern offen, bis Ende Jahr zu Hause zu arbeiten. Diese Regelung wird nun wohl bis Mitte des nächsten Jahres Geltung haben.

Google: Zürich Räumlichkeiten


Die Büros von Google in Zürich sind stylish, farbenfroh, einladend und auch praktisch. Entworfen wurden die Räumlichkeiten von den Architekten der Camenzind Evolution Ltd. mit Sitz in Zürich und London. 



Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats