Goldbach Crossmedia Award

Das sind die Namen der 14-köpfigen Fachjury

   Artikel anhören
Noch bis zum 22. Januar können Arbeiten für den Goldbach Crossmedia Award eingereicht werden
© Goldbach
Noch bis zum 22. Januar können Arbeiten für den Goldbach Crossmedia Award eingereicht werden
In diesem Jahr wird der Goldbach Crossmedia Award zum 16. Mal vergeben. Jetzt geben die Organisatoren die 14-köpfige Fachjury bekannt. Kampagnen können noch bis zum 22. Januar 2020 eingereicht werden.
Am 2. April 2020 wird der Goldbach Crossmedia Award im Rahmen der Award Night von "Best of Swiss Web" feierlich vergeben. Wer ausgezeichnt wird, entscheidet eine 14-köpfige unabhängige Jury, die sich aus Vertretern von Kreativ- und Mediaagenturen sowie Werbeauftraggebern zusammensetzt. Jetzt wird bekannt, welche Frauen und Männer unter der Leitung von Marco Taborelli (Marco Taborelli Consulting) die eingereichten Arbeiten bewerten werden.



Jan Alther, Philips AG
Christoph Bürge, Metzger Rottmann Bürge Partner AG
Karin Estermann, Inhalt&Form Werbeagentur
Simon Flatt, Coop Genossenschaft
Caspar Heuss, Wirz Communications AG
Sarah Hiltebrand, Die Antwort AG
Pam Hügli, Serviceplan Suisse AG
Marc Isler, brack.ch
Manfred Kluge, Omnicom Media Group Schweiz AG
Dennis Lück, Jung von Matt/Limmat AG
Benjamin Moser, MediaCom Switzerland
Giovanni Porcelli, Volvo Car Switzerland AG
Thorsten Schapmann, Beiersdorf AG
Dominique Zingg, Feldschlösschen Getränke AG

Die Juroren bewerten unter anderem die crossmedialen Strategie und der Effizienz des Medieneinsatzes. Eine entscheidende Rolle spielt auch der Innovationsgrad einer Kampagne, die kreative Leitidee und medienadäquate Umsetzung sowie der Gesamteindruck. mir
stats