"Global Reporting Initiative"

Clear Channels Social Responsibility Bericht erscheint erstmals nach GRI-Standards

Der neue Corporate Social Responsibility-Bericht von Clear Channel.
Im Fokus des Nachhaltigkeits-Managements von Clear Channel Schweiz (CCS) standen in diesem Jahr die Schaffung einer international anerkannten Berichtssystematik und die Beratung von "Reffnet"  zum Energieverbrauch inklusive Priorisierung von Themen mit hohem Impact auf die Nachhaltigkeit.
Auf gesellschaftlicher und sozialer Ebene standen die Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung in die Prozesse und die Implementierung des neuen Wertes "Fairness" im Zentrum.

Corporate Social Responsibility ist integrierter Bestandteil der Unternehmensstrategie und umfasst bei Clear Channel die vier Aktionsfelder "Planet", "Public", "People" und "Profit". Der Bericht macht Strategie, Ziele, Massnahmen und unternehmerische Verantwortung für alle Anspruchsgruppen transparent und erlebbar.

Christoph Marty, CEO: "Seit einigen Jahren bauen wir auf die strategische Ausrichtung der CSR-Aktivitäten. Dieses Jahr erscheint der Bericht erstmals nach den Standards der Global Reporting Initiative und bietet uns damit ein Management- und Führungsinstrument, das unsere nachhaltige Entwicklung unterstützt." CCS gehe davon aus, dass die Wirtschaft einen Beitrag leisten soll zu einer nachhaltigen Entwicklung, die über die gesetzlichen Forderungen hinausgeht. Für ein Unternehmen, das mit seinem Angebot den öffentlichen Raum beansprucht, eng mit Städtepartnern und Verwaltungen zusammenarbeitet und auf Wachstum ausgerichtet ist, hat der Bereich "Public" einen besonderen Stellenwert.



stats