Giardino Group

Lust auf leger gelebten Luxus machen

Im Ascona hat die deutsche Fußballnationalmannschaft in Vorbereitung auf die EM 2016 in Frankreich genächtigt
© GCE
Im Ascona hat die deutsche Fußballnationalmannschaft in Vorbereitung auf die EM 2016 in Frankreich genächtigt
Die Marke Giardino soll im deutschsprachigen Europa bekannter werden. Zu diesem Zweck hat die Zürcher Hotelgruppe die deutsche Agentur Global Communication Experts (GCE) in die Pflicht genommen.

Das Giardino Ascona im Kanton Tessin ist Namensgeber für die weiteren drei Hotels der Giardino-Gruppe: das Giardino Lago in Minusio, direkt am Lago Maggiore gelegen, das Giardino Mountain in Champfèr bei St. Moritz und das Atlantis by Giardino in Zürich. Das Münchner Team der Frankfurter Agentur GCE soll die Hotelmarke Giardino jetzt im deutschsprachigen Raum stärker etablieren und positionieren. Mit Hilfe des PR-Dienstleisters soll es zudem gelingen, den Bekanntheitsgrad der zur Hotelkette gehörenden Restaurants Ecco und Hide & Seek sowie des Dipiù Spa mit Ayurveda-Kompetenzzentrum zu erhöhen.



Die Giardino Group unter der Leitung von Daniela und Philippe Frutiger bietet nach Agenturangaben höchste Qualität und Luxus, die die Gäste auf eine legere und herzliche Art leben könnten. Zu den drei Häusern in Ascona, Champfèr und Zürich gehört jeweils ein Zwei-Sterne-Restaurant mit dem Namen Ecco und Restaurants namens Hide & Seek. Die hauseigene Marke Dipiù steht für die Spas im Tessin, Engadin und in Zürich sowie die eigene Kosmetiklinie.


stats