GFK Markt Monitor Schweiz

Nonfood gewinnt markant

   Artikel anhören
© GfK
Der GfK Markt Monitor zum Schweizer Detailhandel befindet sich per Ende März 2021 mit 9.4 Prozent im Plus gegenüber dem 1. Quartal 2020. Der Bereich Nonfood gewinnt markant mit Plus 13.2 Prozent, beeinflusst durch die unterschiedlichen Schliessungen und Wiedereröffnungen während der Coronakrise im Jahr 2020 und 2021. Food-/ Nearfood verzeichnet ein konstantes Wachstum von Plus 7.2 Prozent.

Der GfK Markt Monitor zum Schweizer Detail- handel befindet sich per Ende März 2021 mit 9.4 Prozent im Plus gegenüber dem 1. Quartal 2020.

Nonfood im Hoch

Der Bereich Nonfood gewinnt markant mit Plus 13.2 Prozent, beeinflusst durch die unterschiedlichen Schliessungen und Wiedereröffnungen während der Coronakrise im Jahr 2020 und 2021. Food-/ Nearfood verzeichnet ein konstantes Wachstum von Plus 7.2 Prozent.
© GfK
 Das ausserordentlich erfreuliche Ergebnis des GfK Markt Monitors im Nonfood wird durch die wechselnden Lockdowns für Geschäfte und Produkte des nicht-alltäglichen Bedarfs 2021 und 2020 unterschiedlich beeinflusst und durch die Wiedereröffnung aller Geschäfte am 1. März 2021 zusätzlich gefördert, was in vielen Bereichen zu bis zu dreistelligen Zuwachsraten führte.

Do it Yourself

Der Bereich DIY performt in Bezug auf Wachstum am stärksten. Die Gartenfreude /-tätigkeit wurde durch das Wetter zusätzlich gefördert und auch Hochdruckreiniger wurden stark nachgefragt. Zusätzlich ist zu beachten, dass DIY im 1. Quartal 2021 nicht von Schliessungen betroffen war im Gegensatz zu Q1/2020.

Heimelektronik

Auch Heimelektronik profitiert weiter von grosser Nachfrage. So konnten z.B. Monitore, Smartphones, Headsets, Media Tablets, PC-Kameras, Videospiel- konsolen sowie Staubsauger, Kaffee-/Teemaschinen und Luftreiniger/ -befeuchter hohe Zuwachsraten erreichen.

Freizeit 

Der Bereich Freizeit verläuft ebenfalls äusserst positiv und profitiert zusätz- lich teilweise vom "Ostereffekt", denn Ostern war im Vorjahr erst Mitte April, so dass die Einkäufe dafür mehrheitlich auch erst im April erfolgten und dieses Jahr im März. Spielwaren boomen und auch im Bereich Sport liegen E-Bikes, Fitnessgeräte und Radsport- sowie Wintersport-Produktgruppen weiterhin im Plus.

Der Einrichtungsmarkt schliesst sich der Gartenfreude an und brilliert u.a. mit starken Verkäufen bei Gartenmöbeln. Desweitern kurbelt die anhaltende "Work from Home" Pflicht den Büromöbelverkauf weiter an. Der Bekleidungsmarkt erholt sich im Monat März stark. Der durch Corona zusätzlich verstärkte Trend des Online-Shoppings hält weiterhin an.

Über GfK Switzerland

Mit ihrer AI-basierten Software-Plattform, die jederzeit mit entscheidendem Wissen kritische Geschäftsentscheidungen unterstützt, positioniert sich GfK als vertrauensvoller Partner und verlässlicher Berater für die weltweite Konsumgüterindustrie.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats