Genossenschaft Migros Zürich

Halle 550 hebt schon vor dem Start ab

   Artikel anhören
Die GMZ, Betreiber der Halle 550, muss dafür sorgen, dass das Gebäude ausgelastet sein wird
© zVg
Die GMZ, Betreiber der Halle 550, muss dafür sorgen, dass das Gebäude ausgelastet sein wird
Ende Oktober will die Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) die Tore der neuen Kultur- und Eventhalle in Zürich-Oerlikon offiziell öffnen. Für künftige Event-Veranstalter ist ein Besuch der Räumlichkeiten aufgrund der aktuell geltenden Einschränkungen durch die Corona-Krise jedoch nur bedingt möglich. Die Lösung: 3D-Rundflüge.
Das Team der Halle 550 und die Zürcher Agentur Suki haben einen animierten 3D-Flug durch alle vier Teile des Objekts konzipiert. Er lässt einen virtullen Blick bis in die hintersten Winkel der Eventhalle zu – von den Messe- und Seminarräumen im Obergeschoss der Halle C bis in die luftigen Höhen der Halle A.


Als zweites Instrument steht Planern und Veranstaltern laut einer Medienmitteilung ein interaktives PDF zur Verfügung. Darin sind Informationen und Daten zu finden, die Veranstalter zur Planung von Events mit ihren Kunden teilen können. Außerdem gibt es jetzt auch ein 3D-Modell, das bei der Ausrichtung eines Events helfen soll.

Immerhin eine Veranstaltung ist in der Halle 550 mittlerweile terminiert: der Mice Future Day am 11. November.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats