Gender Equality

Finanz-Medien-Plattform für Frauen gestartet

   Artikel anhören
Das Gründer-Trio (v.l.): Nadine Jürgensen, Patrizia Laeri und Simone Ziegler
© zVg
Das Gründer-Trio (v.l.): Nadine Jürgensen, Patrizia Laeri und Simone Ziegler
Die ehemalige CNN-Money-Chefredaktorin Patrizia Laeri, die Anwältin und Journalistin Nadine Jürgensen sowie die Designerin und Unternehmerin Simone Züger haben Ellexx aus der Taufe gehoben. Auf ellexx.com gibt es unter anderem ein mit der Migros Bank entwickeltes "frauengerechtes Aktienprodukt".

Frauen seien seit Kindesbeinen schlechter gestellt als Männer, meinen die Gründerinnen. Das gelte auch in Sachen Finanzen. Ellex soll das ändern. Die von der Ende Mai ins Leben gerufenen Zürcher ElleXX Universe AG betriebene Finanz-Medien-Plattform will Inhalte und Investieren zusammenbringen. Dort sind unter anderem Erläuterungen über Gender Financial Gaps und Interviews über Gleichstellung in Finanzangelegenheiten zu finden. Und es werden "frauenfreundliche" Finanzprodukte angeboten.


Das erste ist ein "frauengerechtes Aktienprodukt". Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Tracker Zertifikat. Dieses Zertifikat auf den "Migros Bank elleXX Gender Equality Basket" investiert nach Angaben der Migros-Tochter in Unternehmen, "die vorbildliche Strukturen im Bereich Gender Equality haben und damit einen wichtigen Beitrag zur Gleichstellung von Mann und Frau in der Geschäftswelt leisten". Im kommenden Monat will Ellexx mit weiteren Produkten auf den Markt kommen: eine Ellexx-3a-Lösung und ein Ellexx-Rechtsschutz-Produkt mit weiteren Kooperationspartnern.

"Wir wollen endlich die Gender Wealth Gaps schliessen", lässt sich Ellexx-CEO Laeri in einer Mitteilung zum Start zitieren. "Wir möchten Frauen ermuntern, ihre finanziellen Lücken zu schliessen", ergänzt COO Jürgensen. Tech-Partnerin der Plattform ist die Digitalagentur Liip.

    stats