GaultMillau

Kartoffelgratin-Rezept bricht alle Rekorde

   Artikel anhören
Andreas Caminada während der Zubereitung seines "Kartoffelgratins"
© GaultMillau
Andreas Caminada während der Zubereitung seines "Kartoffelgratins"
Im GaultMillau Schweiz Newsletter ist von einer verblüffenden Nachricht die Rede. Das ist untertrieben. Denn die Meldung handelt von einem Rezeptvideo aus bester Schweizer Küche, das bislang, wie GaultMillau berichtet, alleine auf Facebook 1.65 Millionen Personen erreicht hat. Mit bester Schweizer Küche ist die von 19-Punkte-Chef Andreas Caminada gemeint. Kein Wunder also aber eine tolle Leistung.
Das Video "Kartoffelgratin" wurde überdies fast 2000 mal geteilt, über 250 mal kommentiert und über 5000 mal gelikt. Caminads Videos würden in ganz Europa, in Asien und in den USA gelickt. Caminadas Video-Geheimnis, schreibt GaultMillau Schweiz Chefredaktor Urs Heller: Er koche vor der Kamera nicht, um seine Berufskollegen zu beeindrucken, sondern um Hobbyköchen weiterzuhelfen, ihnen Spass zu vermitteln und unaufgeregt ein paar Tipps zu verraten. Das Video trägt am Ende den Namen des Schweizer Geräteherstellers V-ZUG, mit dessen gut im Video sichtbaren Geräten der Spitzenkoch seit vielen Jahren seine Köstlichkeiten zubereitet. Auch für diesen dürfte sich dieses Videosponsoring ausbezahlt haben. Der GaultMillau-Channel erreiche monatlich 380’000 User, hat auf Instagram 100’000 Follower und auf Facebook 73’500 Fans. Stolze Zahlen für einen Foodchannel, wie Chefredaktor Heller abschliessend meint. Hier geht es zum Video bei GaultMillau und hier bei Facebook




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats