Fundraising

Kids rocken fürs Uni-Spital

   Artikel anhören
Der Bezug des "Kispi"-Neubaus ist für Herbst 2024 geplant
© zVg
Der Bezug des "Kispi"-Neubaus ist für Herbst 2024 geplant
Auf der Lengg in Zürich entsteht der Neubau des Universitäts-Kinderspitals. Die Kosten sind auf etwa 670 Millionen CHF veranschlagt. Einen Teil davon sollen Spenden decken, die entsprechende Spendenkampagne stammt von Spinas Civil Voices.

Herzstück der Kampagne ist nach Angaben der Zürcher Agentur ein Video-Clip mit dem Titel "Champion". Das Musikvideo hat Shining Film unter der Regie von Marco Lutz produziert. Es dramatisiert laut Spinas Civil Voices bildstark und berührend, was das Kinderspital Zürich alles für kranke und verunfallte Kinder leistet.

In dem Video rocken die kleinen Patienten ihre Krankheiten, die Mitarbeitenden des Kinderspitals ziehen mit: Zusammen wollen sie die Menschen mitreissen und zum Spenden für das neue "Kispi" animieren. Die Botschaft: Es brauche auch das Engagement der Bevölkerung, um das Neubauprojekt fertigzustellen. Der Song "Champion" kommt aus dem Hitstudio SuccessClub von Dodo und Big J.

Der Clip erscheint online und als 30-Sekünder im TV und Kino. Dazu kommen weitere Massnahmen, etwa Plakate, Fülleranzeigen, Radiospots, digitale Ads, E-Mailings und die zentrale Landingpage dasneuekispi.ch mit Patientenstorys, virtuellem Rundgang, Peer2Peer-Spendenaktionen und Online-Spendenmöglichkeiten. Zudem werden ein klassisches Spendenmailing und ein Streuwurf verschickt.

Medienberichten zufolge sollen von den Neubau-Kosten in Höhe von rund 670 Millionen CHF 125 Millionen über Spenden, Sponsoren und Stiftungen hereinkommen. Aktuell fehlten davon noch 55 Millionen CHF.

    stats