Freundliche Grüsse

Stefanie Schmid und Manuela Brunner erweitern die Geschäftsführung

Stefanie Schmid (links), Manuela Brunner (rechts)
© zvg
Stefanie Schmid (links), Manuela Brunner (rechts)
Es läuft bei Freundliche Grüsse: Die junge Zürcher Agentur wächst und verstärkt deshalb per 1. November die Geschäftsleitung. Stefanie Schmid und Manuela Brunner ergänzen künftig die Führungsmannschaft. Einen Abgang gibt es auch.

Schmid und Brunner bilden künftig mit den beiden Agenturgründern und Partnern Samuel Textor und Pascal Deville die Geschäftsführung der Agentur. Patrick Biner, bisheriger Geschäftsführer und Beratungsleiter, verlässt Freundliche Grüsse nach der erfolgreichen Etablierung der Agentur im Schweizer Markt und wird eine neue berufliche Herausforderung annehmen. Seine Aufgaben als Beratungschef nimmt in Zukunft Schmid wahr.



Sie ist bereits seit drei Jahren bei Freundliche Grüsse. „Stefanie ist ein absolutes Ausnahmetalent und hat sich seit Beginn mit der DNA von Freundliche Grüsse identifiziert. Für uns ist es nun der nächste logische Schritt Stefanie bei allen strategischen Entscheiden mit am Tisch zu haben“, sagt Textor. Die neue Beratungschefin hat unter anderem die Kampagne „Return to Sender“ für Public Eye betreut, welche eine der meistausgezeichneten Schweizer Arbeiten der letzten Jahre ist. Zuletzt war Sie, neben ihrem Studiengang in Business Communications an der Hochschule für Wirtschaft, als Beraterin bei verschiedenen Agenturen im digitalen Bereich tätig.

Brunner ist vor kurzem zu Freundliche Grüsse gestossen, wo Sie für Strategie und Key-Account Management verantwortlich ist. Zuletzt war Sie in Berlin, wo Sie die Agentur „Foundry“ als Managing Partner erfolgreich mit aufgebaut hat. Manuela hat über 16 Jahre Erfahrung in der Branding- und Kommunikationsbranche mit Stationen bei mehreren führenden Schweizer Agenturen. „Mit Manuela haben wir die seltene Kombination aus Menschenkenntnis, Leidenschaft für die Materie und strategischem Scharfsinn in einer Person vereint. Zusammen mit Ihrer langjährigen Erfahrungen ist Sie für uns die optimale Ergänzung für die Anforderungen künftiger Kommunikations-Bedürfnisse unserer Kunden“, lobt Deville.ems


stats