Freicom Partners AG

Reinhard Frei, Canisius Braun und Jörg Krummenacher spannen für eine neue Agentur zusammen

   Artikel anhören
Canisius Braun, Reinhard Frei, Jörg Krummenacher (v.l.) gründen die Freicom Partners AG
© Freicom Partners AG
Canisius Braun, Reinhard Frei, Jörg Krummenacher (v.l.) gründen die Freicom Partners AG
Mit der Freicom Partners AG entsteht in St. Gallen eine neue Agentur für massgeschneiderte Kommunikation. Hinter der Neugründung stehen die drei Partner und Kommunikationsprofis Reinhard Frei, Canisius Braun und Jörg Krummenacher. Ihre Dienstleistungen richten sich an Wirtschaft und Politik, an Behörden, Verbände und Institutionen. Kernregionen sind die Ostschweiz, das Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg. Die Agentur wird zudem Mandate auf nationaler Ebene und im gesamten deutschsprachigen Raum wahrnehmen.

Es ist eine Neugründung mitten in der Corona-Pandemie, trotzdem wagen Reinhard Frei, Canisius Braun und Jörg Krummenacher den Schritt. Die Freicom Partners AG will für ihre künftigen Auftraggeber Kommunikationskonzepte erarbeiten, exakt zugeschnitten auf die spezifischen Bedürfnisse der Kunden. Dabei wollen sie das gesamte Spektrum in der strategischen Kommunikation abdecken, mit dem Ziel sich als führende Boutique-Agentur zu etablieren. Das Angebot umfasst Unternehmens- und Polit-PR, Corporate Communications, Campaining, Krisen-PR, Media Relations und Corporate Publishing, ebenso Lobbying, Sponsoring/Fundrising, Standort-PR/Community Relations und Projekt-Management. Die neue Agentur nutzt für alle Aufgaben ein breites Netzwerk.


Die Mandanten werden ausschliesslich durch die Partner persönlich beraten und betreut, sei es einzeln oder im Team. Reinhard Frei hatte 1993 mit seiner Frau Ruth eine Kommunikations- und Event-Agentur gegründet, die als Freicom Communications AG zu einer der führenden Agenturen wurde. Nach deren Verkauf im Januar 2021 an die Galledia Gruppe wird er weiterhin bestehende Mandate betreuen, gewinnt aber Raum und Zeit für neue Aufgaben. Canisius Braun war von 2008 bis 2020 Staatssekretär des Kantons St.Gallen, zuvor leitete er das Sekretariat der Konferenz der Kantonsregierungen in Bern und die Stiftung für Eidgenössische Zusammenarbeit. Heute präsidiert er die SRG Ostschweiz und engagiert sich im Vorstand der Gesellschaft Schweiz-Liechtenstein. Der Journalist Jörg Krummenacher war 15 Jahr Ostschweizer Korrespondent und Inlandredaktor der Neuen Zürcher Zeitung. Zuvor war für das St.Galler Tagblatt, für Radio aktuell (FM1), Süddeutsche Zeitung oder Geo tätig. Er gründete und präsidierte die Stiftung Ostschweizer Medienpreis. Seit 2020 führt er das Büro Skriptum.

"Uns verbindet nicht nur eine langjährige Bekanntschaft", sagt Frei, „sondern auch viel Expertenwissen und die Freude an der Lösung herausfordernder Kommunikationsaufgaben. Ein weiteres Plus der neuen Agentur ist für Canisius, „dass sich unsere spezifischen Kompetenzen ideal ergänzen, um gemeinsam anspruchsvollen Aufgaben gerecht zu werden.“  Jörg Krummenacher sieht die Partnerschaft „als ideale Fortführung und Erweiterung meiner bisherigen Kommunikationstätigkeit, dies in einem kreativen, spannenden Team“.

Mit ihrer neuen Agentur wollen Frei, Braun und Krummenmacher gezielt Mandate aus der Wirtschaft und Politik, Behörden, Verbände sowie Institutionen gewinnen. Kernregionen sind die Ostschweiz, das Fürstentum Liechtenstein und Vorarlberg. Die Agentur wird zudem Mandate auf nationaler Ebene und im gesamten deutschsprachigen Raum wahrnehmen. mir

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats