Frage an Ruf Lanz

Wie Tilsiter in aller Munde bringen?

   Artikel anhören
© Ruf Lanz
Tilsiter Switzerland lanciert zum Jahresanfang ihre neue Werbekampagne mit zahlreichen Sujets. Das Konzept dafür ist bei Ruf Lanz gereift.

Tilsiter ist der Schweizer Käse aus der Ostschweiz, der seit 130 Jahren naturnah in Familien-Käsereien hergestellt wird. Von den grossen Schweizer Käsesorten sind die Bekanntheits- und Markenwerte im Lauf der Zeit gesunken, laut BAV (BrandAsset™ Valuator), der führenden empirischen Studie zur Markenwahrnehmung von Konsumentinnen und Konsumenten. Zeit, das Rezept für die Kommunikation zu überdenken für die neuen Verantwortlichen von Tilsiter Switzerland: Sibylle Marti, seit Juli 2020 Präsidentin der Sortenorganisation, und Urs Hänni, seit Mai 2022 Geschäftsführer. Nach einer Agenturevaluation beauftragten sie Ruf Lanz als neue Leadagentur, Tilsiter wieder in aller Munde zu bringen. Die lieblichen Holzkühe, welche die Tilsiter-Werbung bisher prägten, werden im Logo weitergeführt.

Die neue Kampagne ist laut Präsidentin Sibylle Marti "definitiv aus anderem Holz geschnitzt: Lauter, pointierter und aktueller." Und Geschäftsführer Urs Hänni ergänzt: "Es sind verschiedene Konzepte gereift bei Ruf Lanz. Gemeinsam fiel die Wahl auf die frechen Tilsiter-Weisheiten. Diese nehmen die jahrhundertealte Tradition der gereimten Bauernweisheiten auf und füllen sie mit Inhalten, welche die Vorzüge von Tilsiter frisch und pointiert auf den Punkt bringen."


Seit Jahresanfang sind die ersten 15 Tilsiter-Weisheiten auf Plakatwänden in der ganzen Deutschschweiz zu sehen. Darunter finden sich augenzwinkernde Anspielungen auf aktuelle Ereignisse und Themen sowie standortbezogene Spezialsujets.

Werbung für Käse: Wie "Tilsiter" in aller Munde bringen?


Etwa das Strassenplakat "Vorsicht, Blitzer, langsam fahren, das Geld besser für Tilsiter sparen" oder der neckische Gruss in die urbanen Zentren: "In der Stadt sind alle trendy, bestellen den Tilsiter nur übers Handy". Die Tilsiter-Weisheiten werden serviert auf einem rustikalen Holzbrett, wie es Käsefans gerne zum Aufschneiden verwenden. In den beliebten Sortenfarben Rot, Grün, Gelb und Schwarz und abgerundet durch den Claim "Der freche Eidgenuss. Seit 1893."

Credits

Verantwortlich bei SO Tilsiter Switzerland: Sibylle Marti (Präsidentin & Strategisches Marketing), Urs Hänni (Geschäftsführer), Claudia Moya (Marketing & Kommunikation)

Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Knecht Lanz (Creative Direction), Isabelle Hauser (Art Direction), Andreas Hornung, Markus Ruf, Isabelle Hauser, Danielle Knecht Lanz, Mario Moosbrugger, Torsten Maas (Text), Armin Arnold (DTP), Gian Marco Juon (Beratungsleitung), Kevin Meier (Beratungsassistenz)

    stats