Food Waste

Coop rettet jährlich 1450 Tonnen Früchte und Gemüse

   Artikel anhören
© Coop
Good News rund ums Thema "Food Waste": Coop bietet nämlich neu in ihren Supermärkten Schweizer Knoblauch unter der Eigenmarke Ünique an. Seit 2013 hat Coop mit Ünique Früchte und Gemüse im Sortiment, die aus der Norm fallen. Mit Ünique hat Coop als einzige Detailhändlerin der Schweiz eine Eigenmarke für die Bekämpfung von Food Waste im Angebot und bietet ihren Produzenten auch kurzfristig immer wieder Hand.

In Form mit aus der Norm

Lange galten ungewöhnlich geformte, kleine oder übergrosse Früchte und Gemüse in Supermärkten als unverkäuflich. Mit dem Ünique-Angebot zeigt Coop, dass diese Früchte und Gemüse trotz ihres ungewöhnlichen Aussehens qualitativ einwandfrei und geschmackvoll sind. Coop steht stets mit ihren Produzenten im Austausch und sucht gemeinsam nach Lösungen. Entspricht eine Ernte nicht dem üblichen Kaliber, Grösse, Form oder Gewicht, erfüllt aber die speziell für solche Ware definierten Qualitätsanforderungen, nimmt Coop die Früchte und Gemüse unter der Eigenmarke Ünique ins Sortiment auf. So engagiert sich Coop gemeinsam mit den Produzenten gegen Food Waste und sorgt dafür, dass die gesamte Ernte genutzt wird.

Ünique-Knoblauch aus der Schweiz

Knoblauch-Knollen können aufgrund der Witterung violette, braune Verfärbungen oder Risse aufweisen. Der Knoblauch entspricht so trotz seines unveränderten würzigen sowie rassigen Geschmacks nicht den optischen Ansprüchen und fällt aus der Norm. Wir haben uns entschieden, solchen Knoblauch unter unserer Eigenmarke Ünique neu ins Sortiment aufzunehmen. Kundinnen und Kunden finden den Ünique-Knoblauch aktuell in grösseren Coop-Supermärkten. Auch zukünftig unterstützt Coop ihre Produzenten und nimmt grosse Mengen an Knoblauch sowie andere Früchte und Gemüse, die aus der Norm fallen, unter Ünique ins Sortiment auf. In der aktuellen Saison bietet Coop ausserdem Ünique-Kartoffeln, -Rüebli und -Peperoni an.
Über das Coop-Engagement gegen Food-Waste

Im Rahmen des Nachhaltigkeits-Engagements setzt sich Coop umfassend für die Vermeidung von Food Waste ein. Mit einem flexiblen Bestellsystemen ermöglicht der Detailhändler die Reduktion von Lebensmittelabfällen auf ein Minimum. Lebensmittel, die qualitativ einwandfrei sind, jedoch nicht mehr verkauft werden können, spendet Coop an die Organisationen Tischlein deck dich und Schweizer Tafel. Coop ist damit die grösste Spenderin von Lebensmitteln und füllt so über 12 Millionen Teller armutsbetroffener Menschen.


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats