FMCG-Ranking

Nestlé ist die Nummer 1 in der Konsumgüterbranche

Die Zentrale von Nestlé in Vevey
© Nestlé
Die Zentrale von Nestlé in Vevey
Nestlé ist weltweit das stärkste FMCG-Unternehmen. Der Schweizer Konzern erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz 93,4 Milliarden US-Dollar. Damit liegt der Gigant deutlich vor Procter & Gamble (66,3 Milliarden) und PepsiCo (67,7 Milliarden). Das zeigt das aktuelle Ranking der größten FMCG-Unternehmen von OC&C Strategy Consultants. Die Ergebnisse liegen HORIZONT Swiss und HORIZONT vorab vor.
Mit deutlichem Abstand dominiert Nestlé mit einem Umsatz von 93,4 Milliarden US-Dollar (Plus 2,1 Prozent) erneut das diesjährige Ranking der 50 weltweit erfolgreichsten Konsumgüterhersteller. Der Lebensmittel-Riese ist der einzige Vertreter aus der Schweiz, der in der globalen Liste zu finden ist.


Wie in den Jahren zuvor hat die internationale Unternehmensberatung OC&C Strategy Consultants für die Studie relevante Finanzkennzahlen der Konsumgüterbranche analysiert. Danach haben die Giganten der Branche im vergangenen Jahr eine durchschnittliche Umsatzrendite von 18,2 Prozent (+0,4 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr) erzielt. Das gab es so noch nie seit der ersten Veröffentlichung des Rankings im Jahr 2002. Auch das organische Wachstum liegt mit 3,2 Prozent 0,6 Prozentpunkte über dem des Jahres 2017.

Dazu hat neben Zukäufen und einer verbesserten Kosteneffizienz auch das Marketing beigetragen. Das zeigt eine Analyse von HOIZONT.net. "Marketing spielt eine große Rolle, wenn es darum geht, 'Premiumisation' zu realisieren und die Umsatzentwicklung zu beflügeln", erklärt Christoph Treiber, Partner bei OC&C. Der Begriff beschreibt die Fähigkeit der Konsumgüterhersteller, Kunden zum Kauf qualitativ hochwertigerer Produkte zu höheren Preisen zu verleiten und zugleich die Kosten im Griff zu behalten. mir/mas
stats