Festland

Die St. Galler Agentur macht den nationalen Digitaltag zum "Analogtag"

Am Eingang zu den Büros von Festland wird der Analogtag gross angekündigt.
© zvg.
Am Eingang zu den Büros von Festland wird der Analogtag gross angekündigt.
Wenn am Dienstag, 3. September 2019, in der ganzen Schweiz der nationale Digitaltag stattfindet, schaltet die Kommunikationsagentur Festland alle digitalen Geräte aus. An ihrem Hauptsitz in St.Gallen lädt sie Fachwelt und Publikum dazu ein, sich auf die zeitlose Essenz guter Kommunikation zu besinnen – unter anderem miittels eines Referates von Frank Bodin.
Der "Analogtag" von Festland gehört zum offiziellen Programm des Digitaltags in St.Gallen. "Heute ist jeder Tag ein Digitaltag", begründet Othmar Geser, Gründer und Kreativchef der Agentur, den Entscheid. "Um so spannender ist es, die digitalen Tools einen Tag komplett auszublenden, um sich ganz auf die Ideen, Inhalte, Texte und Bilder zu konzentrieren, die wirksame Kommunikation ausmachen – egal, in welchem Medium."

"Creative Essentials" mit Frank Bodin

Gäste haben am Analogtag die Möglichkeit, direkte Einblicke in Konzeption und Kreation zu gewinnen. Im Dialog mit dem Festland-Team sind sie aufgefordert, ihre eigene Kommunikation im Spannungsfeld von Analog und Digital zu hinterfragen. Keynote-Speaker ist Frank Bodin, und damit jemand, der beide Welten bestens kennt. In seinem Referat präsentiert der frühere Werber des Jahres und heutige Twitter Ambassador exklusive Erkenntnisse aus seinem Bestseller "Do it, with love".
Frank Bodin.
© zvg
Frank Bodin.
Wann und wo?
Dienstag, 3. September 2019, 9 bis 17 Uhr
(Keynote mit Frank Bodin um 13 Uhr, Lunch-Buffet ab 12 Uhr)
Festland AG, Hintere Bahnhofstrasse 3, St.Gallen
Die Technik ist konsequent analog: Für die Beiträge kommen für einmal nicht Laptop und Beamer, sondern Pappen, Pinnwände und Hellraumprojektor zum Einsatz. Festland verzichtet am Analogtag auch auf E-Mail, und Mitarbeitende wie Gäste müssen Handys und Tablets am Eingang abgeben.



stats