Wirz für Graubünden Ferien

Endlich Graubündä

   Artikel anhören
© Graubünden Ferien
Weitläufige Natur, unentdeckte Orte und passende Angebote: Graubünden setzt alles daran, um Schweizer Gästen einen unvergesslichen Bergsommer zu bieten. An vorderster Front mit dabei: Gian und Giachen. Besonders bequem ist diesen Sommer die Anreise mit dem Zug, denn das Feriengepäck wird kostenlos direkt ins Hotel geliefert. Heute startet die Kampagne dazu.
Graubünden ist nach der Zeit des Stillstands bereit für die Sommersaison. Im neusten Spot empfangen die Steinböcke Gian und Giachen die sehnsüchtig erwarteten Gäste in ihrer heimischen Bergwelt. Der Einsatz von Gian und Giachen markiert den Beginn der breit angelegten Kommunikationsoffensive #EndlichGraubünda von Graubünden Ferien, die ab heute schweizweit ausgespielt wird. Das mehrphasige touristische Impulsprogramm soll besonders inländische Feriengäste für Sommerferien in der weitläufigen Bündner Natur begeistern.
Der Fokus des Impulsprogramms liegt auf den Bedürfnissen der Schweizerinnen und Schweizer für die Zeit nach dem Corona-Stillstand: «Die Menschen wollen jetzt Platz haben und sich bewegen», so Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien, und fügt hinzu: «Mit einer Einwohnerdichte von 28 Personen pro Quadratkilometer ist Graubünden der am dünnsten besiedelte Kanton der Schweiz. Es gibt noch viel zu entdecken».
Die Geschichte wird heute weitererzählt: Gian und Giachen sind nach der Pressekonferenz zurück in den Bergen und empfangen die eingeladenen Gäste mit grossem Einsatz.
© Wirz
Die Geschichte wird heute weitererzählt: Gian und Giachen sind nach der Pressekonferenz zurück in den Bergen und empfangen die eingeladenen Gäste mit grossem Einsatz.




Über 11’000 Kilometer Wander- und Bikerouten laden zu Action und Erholung ein. Besonders in den abgelegenen Talschaften und zu Nebenzeiten ausserhalb der Schulferien können Besucherinnen und Besucher die weitläufige Natur Graubündens ungestört geniessen. Seit Samstag, 6. Juni 2020, sind die Bündner Bergbahnen und touristische Attraktionen unter Einhaltung der entsprechenden Schutzkonzepte wieder in Betrieb. Damit bietet Graubünden für alle Ferienhungrigen die passende Alternative zum Urlaub im Ausland: Unter www.graubuenden.ch finden Interessierte jetzt Tipps für eine «Safari», «Badeferien» oder eine «Kreuzfahrt» in den Bündner Bergen.
© Wirz

Gepäcktransport gratis dazu

Schweizer Gäste, welche diesen Sommer und Herbst mit dem öffentlichen Verkehr nach Graubünden anreisen, profitieren von einem kostenlosen Gepäcktransport. Das persönliche Feriengepäck wird an einer beliebigen Adresse in der Schweiz und in Liechtenstein abgeholt und direkt ins Hotel oder in die Ferienwohnung geliefert. Möglich ist dies aktuell bei rund 530 Unterkünften in Graubünden. Die Buchung erfolgt durch den Gast auf www.sbb.ch/gepaeck-special.

Credits
Verantwortlich bei Graubünden Ferien: Yves Luetolf (Leiter Marketing), Marc Held (Marketing), Mike Frei (Marketing), Luzi Bürkli (Leiter Unternehmenskommunikation), Ralph Triet (Content Management), Stephanie Gram (Digital Marketing), Andreas Stopp (Digital Marketing); Verantwortlich bei Wirz: Livio Dainese, Alain Eicher, Jannic Mascello, Anna Leudolph, Lukas Wietlisbach, Nicola Peter (Kreation); Cosima Lang, Marina Tränkel (Storyline); Nadja Kilchhofer, Erasmo Palomba (Agency Producing); Petra Dreyfus, Simone Jehle, Fabienne Belci, Fabian Nold, Melanie Hanimann (Beratung); Corinne Räber, Sherif Ademi, Désirée Guzzo, Oliver Fäs, Rino Frei, Thomas Peller (Medienrealisation); Adrian Huwyler, Nico Keramaris, Anina Eugster (XLAB). Webrepublic: Tobias Eisner, Ann-Cathrin Jesch, Giuliana Pastore, Michelle Edin, SEHSUCHT München GmbH (Animation); Jingle Jungle (Vertonung); Zipmedia (Mediaeinkauf Offline).


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats