Expertengespräch: KI in der Werbung

Stefan Vetter über die Veränderungen in der digitalen Kampagnenführung

   Artikel anhören
Stefan Vetter ist ausgenommen freundlich, Gründer und CEO von Wortspiel, Google Certified Trainer, Lecturer an der ZHAW und anderen Bildungsinstitutionen
© Beat Hürlimann
Stefan Vetter ist ausgenommen freundlich, Gründer und CEO von Wortspiel, Google Certified Trainer, Lecturer an der ZHAW und anderen Bildungsinstitutionen
Der Einsatz von künstlicher Intelligenz wird den Agentur- und Werbemarkt grundlegend verändern. Im Horizont-Gespräch erzählt uns Stefan Vetter, Gründer und CEO von Wortspiel, wie er, sein Team und seine Kunden in der Zusammenarbeit gemeinsam neue Wege gehen.

Mitschnitt aus dem Video-Interview:

"Wir begannen vor Jahren als Handwerker. Wir haben uns auf Google Ads fokussiert und Kampagnen optimiert. Viel von dem, was wir früher gemacht haben, wird heute von Algorithmen automatisch erledigt. Wir werden vom Piloten von Kampagnen zum Piloten im Autopiloten von Kampagnen. Wir schauen, dass der Algortihmus die richtigen Daten bekommt. Zunehmend auch Daten, die ein Unternehmen selbst gespeichert hat. Sogenannte First-Part-Data aus eigenen CRM’s zum Beispiel. Damit der Algorithmus gut arbeiten kann und die Performance stimmt. Alles andere geht immer mehr in eine Maschine, eine Blackbox, was bedeutet, dass die Kampagnen sehr gut auch ohne Betreuung funktionieren. Dafür geht eben viel in diese Blackbox und es stehen weniger Erkenntnisse zur Verfügung, die ein Unternehmen dann auch auswerten kann und ebenso die Agentur."
Über Stefan Vetter
Stefan Vetter ist Gründer und CEO von Wortspiel, einer Digital-Marketing-Agentur in Zürich in der Schweiz. 1999 erstellte er seine erste Website und ist seitdem im digitalen Marketing tätig. Sein Wissen gibt er gerne weiter: als einer von nur neun Google Certified Trainer in der Schweiz, Autor des ersten Schweizer Google-Ads-BuchesSpeaker an Konferenzen und Dozent an mehreren Fachhochschulen.





stats