evoq

100 Ausflüge in die Schweizer Markenlandschaft

   Artikel anhören
© zvg
In der am Schweizer Markenkongress 2020 präsentierten Landkarte werden 100 besuchbare Unternehmen vorgestellt, bei denen jeden Tag Markengeschichte geschrieben wird. In Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus ist eine Ausflugskarte entstanden, welche die bekanntesten Schweizer Marken geografisch verortet.
Geheime Rezepturen, feines Handwerk, ausgeklügelte Techniken und bewährte Traditi- onen – Schweizer Marken haben viele spannende Geschichten zu erzählen. Dank der Landkarte erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in topmoderne Produktionsbetriebe, lernen traditionelles Schweizer Handwerk kennen oder degustieren sich durch Produktpaletten. Bei vielen besuchbaren Marken kann Gross und Klein sogar selber Hand anlegen. Sei es bei der Schokoladeherstellung, in einer Schaukäserei oder am Lenker eines E-Bike aus heimischer Produktion.

Die gefaltete Landkarte wird ergänzt mit dem digitalen Angebot auf markenlandschaft.ch. Im online verfügbaren Markenlexikon sind weit über 900 Schweizer Traditionsmarken erfasst. Die 100 Marken der Ausflugskarte sind direkt mit den Besuchsangeboten verlinkt. So können sämtliche Details zu Ort, Besuchszeiten und Aktivitäten zentral abgerufen werden, was die Reiseplanung vereinfacht.

Die Erfinder und Macher der Markenlandschaft – evoq communications und HTP St.Gallen – publizieren seit über 10 Jahren regelmässig Neuigkeiten aus der helvetischen Markenlandschaft. Das Non-Profit-Projekt ist nur möglich, dank der regelmässigen Unterstützung durch Sponsoren. Neben Schweiz Tourismus mit ihren Partnermar- ken sind Rugenbräu, Camille Bloch, Appenzeller Käse, FLYER und kalt print+online namhafte Unterstützer der Aktivität. Die Landkarte kann gegen eine Schutzgebühr auf der Website bestellt werden – wie auch das traditionelle Markenplakat.

Credits
Verantwortlich bei HTP St.Gallen: Stephan Feige; Verantwortlich bei evoq communications AG: Adrian Schaffner Beratung, Simone Winistörfer
Design, Philipp Schilling, Sara Streule Programmierung, Beatrice Burkart
Druckvorstufe und Druck kalt print+online
    stats