ESTM

Tina Boetsch wird CEO bei Engadin St. Moritz Tourismus

   Artikel anhören
Tina Boetsch
© Geri Krischker
Tina Boetsch
Der Verwaltungsrat der Engadin St. Moritz Tourismus AG (ESTM) hat Tina Boetsch zur Chefin der Vermarktungsorganisation ernannt. Die 44-Jährige tritt ihren neuen Job am 1. Februar kommenden Jahres an.
Boetsch (Jahrgang 1976) hat an der Universität St. Gallen Wirtschaft studiert und später doktoriert. Sie startete ihre berufliche Laufbahn bei der früheren Swissair und war anschliessend bei der Swiss im Marketing für die Produktentwicklung an den Flughäfen weltweit verantwortlich. Später war die gebürtige Baslerin Mitglied der Geschäftsleitung bei Maestrani Schokoladen in Flawil, wo sie das Ressort Business Development leitete. Seit 2016 hat sie für Lindt & Sprüngli als Head of Business Development gearbeitet und den Aufbau der Geschäftseinheit Chocolate Competence Center der Stiftung mit dem neuen Besucherzentrum "Lindt Home of Chocolate" verantwortet, das kürzlich eingeweiht wurde.


Künftig erweitert Boetsch die dreiköpfige Geschäftsleitung der ESTM als CEO. Als Chefin der Vermarktungsorganisation ist sie Nachfolgerin von Gerhard Walter, der im Herbst vergangenen Jahres zurückgetreten war und mit dem die ESTM bis Mitte dieses Jahres in einem arbeitsrechtlichen Clinch lag.

Der Verwaltungsrat ist nach eigenen Angaben zu dem Schluss gekommen, dass es im Zuge der "eingeleiteten strategischen Neuausrichtung" ohne eine neue Führungsspitze, die von aussen kommt, nicht geht. Boetschs Job sei es, im kommenden Jahr "die touristische Gesamtstrategie für das Oberengadin umzusetzen, touristische Entwicklungsprojekte zu managen und das Stakeholder-Management aufzubauen", heisst es in einer Mitteilung.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats