Erlebnis-Marketing

Lenzerheide eröffnet erste interaktive Schlittelbahn der Welt

   Artikel anhören
Das neue Highlight in Lenzerheide: der LIGHT RIDE
© Lenzerheide Bergbahnen AG
Das neue Highlight in Lenzerheide: der LIGHT RIDE
Am 16. Januar startet Lenzerheide in ein neues Erlebnis-Zeitalter. Zusammen mit der Lenzerheide Bergbahnen AG und dem Kunst- und Designkollektiv PRIMOCOLLECTIVE wurde das Projekt LIGHT RIDE umgesetzt. Worum geht es? Der LIGHT RIDE ist ein neuartiges Schlittelerlebnis für Jung und Alt, das multisensorische Lichtinstallationen mit einer Schlittel Challenge kombiniert.
Geschicklichkeit messen, Geschwindigkeitsrekorde brechen und im Lichttunnel ordentlich Fahrt aufnehmen – das und vieles mehr bietet der neue LIGHT RIDE in Lenzerheide. Wer die meisten Punkte sammelt, wird zum "Light Rider" gekürt. Der LIGHT RIDE befindet sich auf der Schlittelpiste Scharmoin-Canols und ist mittels der Gondelbahn Rothorn 1 zu erreichen. Es handelt sich um die erste interaktive Schlittlbahn der Welt. "Innovation im Bereich Schlitteln hat uns bisher gefehlt, weshalb wir der Idee gegenüber von Anfang an offen waren und heute sehr stolz darauf sind, etwas wirklich Neuartiges präsentieren zu können", sagt Peter Engler, CEO der Lenzerheide Bergbahnen AG (LBB AG).
Die Aufbauarbeiten laufen
© Lenzerheide Bergbahnen AG
Die Aufbauarbeiten laufen
Die Eröffnung ist am 16. Januar 2021
© Lenzerheide Bergbahnen AG
Die Eröffnung ist am 16. Januar 2021
Der LIGHT RIDE kombiniert moderne Tracking- und Licht-Technologie mit einem Gameplay, das sonst eher aus der Computerspielewelt bekannt ist. Dadurch entsteht ein einzigartiges Gesamterlebnis, das Jung und Alt begeistert. "Man kann sich die Fahrt durchaus als eine Art ‹Mario Kart auf dem Schlitten› vorstellen", erklärt Giancarlo Pallioppi, Mit-Initiant des LIGHT RIDE und Präsident des Vereins Lenzerheide Zauberwald. Bei insgesamt acht Stationen, welche die Schlittelpiste von Scharmoin nach Canols zieren, sammelt der Fahrer beispielsweise virtuelle Gegenstände ein, die auf den Schnee projiziert werden, schlägt Hindernisse aus dem Weg, stellt an markierten Stellen Geschwindigkeitsrekorde auf und erreicht so möglichst viele Zeitgutschriften für die Endabrechnung im Ziel. Das ganze funktioniert mithilfe eines Transponders, welcher der Fahrer bei sich trägt, und darauf abgestimmten Sensoren im Boden.


Da die Schlittel Challenge abends stattfindet, ist die kunstvoll inszenierte Beleuchtung ein zentrales Element des Gesamterlebnisses. "Nachdem wir vor acht Jahren mit dem Zauberwald Lenzerheide das erste Lichtfesitval der Schweiz auf die Beine gestellt haben, freuen wir uns, mit dem LIGHT RIDE erneut ein Novum für die Ferienregion Lenzerheide zu lancieren", sagt Giancarlo Pallioppi. Mit ihrem neuesten «Kind» wollen die Macher des Zauberwalds Lenzerheide ihre Erfolgsstory wiederholen und haben mit der LBB AG und PRIMOCOLLECTIVE zwei kompetente Partner für die Umsetzung gefunden.

Der LIGHT RIDE ist jeweils am Mittwoch und Samstag zwischen 18.00 und 22.00 Uhr geöffnet. Der Betrieb läuft voraussichtlich vom 16. Januar 2021 bis am 10. April 2021. Im dafür benötigten Schlittelticket für CHF 29.00 (Erwachsene) ist die Miete des Transponders inbegriffen, der die Daten der Schlittel Challenge sammelt und auswertet. Jahreskartenbesitzer können den Transponder separat mieten.




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats