erdmannpeisker

Wenn Klein-Neymar nicht mehr aufhört zu schreien

Eine Geste sagt bisweilen mehr als 1000 Worte.
© zvg
Eine Geste sagt bisweilen mehr als 1000 Worte.
Am Sonntag sah man den weltweit teuersten Fussballer Neymar im Match gegen die Schweiz laut schreiend, weil er gefoult worden war. Schien aber nicht so schlimm, jedenfalls lief er schon bald wieder los. Wohl an Szenen wie diese hängt sich die neue Bimbosan-Kampagne an.

In der Mitteilung nimmt die Agentur erdmannpeisker allerdings nur indirekt Bezug zu dieser Szene. Sie beginnt mit dem Satz: "Einmal mehr bringt Bimbosan schnell und aktuell ein witziges Motiv zum aktuellen Tagesgeschehen."

© zvg
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei Bimbosan: Daniel Bärlocher, CEO Bimbosan AG


Verantwortlich bei erdmannpeisker:

Gabriel Peisker (CD), Jenny Ziörjen (Art Direction), Felix Reidenbach (Illustration), Laura Fässler (Motion Design), Selina Helbling (Beratung)
Diesmal geht es allerdings um das Produkt Prontosan: Wenn Kinder nicht mehr aufhören zu schreien, kann Hunger ein Grund sein. Prontosan ist sättigend und hilft so, dass der Kleine nicht mehr lautstark schreien muss, um zu bekommen, was er will. Und dann kommt's doch noch, aber eben, ohne die WM zu erwähnen: "Da blitzen doch Parallelen auf zu Szenen, die wir gerade erst kürzlich gesehen haben…". Wir - das waren rekordhohe 1,9 Millionen Menschen allein in der Schweiz.
© zvg

 


stats