eLearning-Plattform

Ringier Digital Ventures investiert in Skoove

Screenshot Skoove.com
© Screenshot skoove.com
Screenshot Skoove.com
Mit insgesamt drei Millionen Euro hat sich Ringier Digital Ventures zusammen mit MGO Digital Ventures und caparuca sowie den bestehenden Investmentpartnern Egora Holding, IBB Bet. und High-Tech Gründerfonds (HTGF), an einer Finanzierungsrunde des Berliner Musiktechnologie-Start-up Skoove beteiligt.

Ein von Einkommen und Schulbildung unabhängiger Zugang zu einer musischen Ausbildung ist die Idee, die Skoove (Skoove.com), einer 2014 gestarteten Klavier-eLearning-Plattform, zugrunde liegt. Angeleitet durch eine App, die es in einer iOS oder Browser Version gibt, können interessierte Lernende  jeden Alters ihre Fähigkeiten am Klavier oder Keyboard weiterentwickeln und sich darüber hinaus musiktheoretisches Wissen sowie Kompositions- und Improvisationsgrundlagen aneignen. Bisher haben Lernwillige aus weltweit 211 Ländern über 1.000.000 Lektionen über die eLearning-Plattform Skoove gespielt.  „Skoove hat uns mit seiner letztjährigen Wachstumsdynamik von mehr als 300 Prozent im Umsatz und seiner internationalen Aufstellung überzeugt. Die USA sind derzeit ihr grösster Markt. Was Babbel für das Lernen von Sprache ist, soll Skoove für das Lernen eines Instrumentes werden“, so Benjamin Solenthaler, Investment Manager, Ringier Digital Ventures.



Die Lernmethodik von Skoove verbindet das theoretische Lernen mit dem aktiven Spielen beliebter Musikstücke. Unabhängig vom Lernniveau und Musikgeschmack können Interessierte aus aktuell insgesamt dreizehn verschiedenen Kursen sowie hunderten, populären Musikstücken wählen. Während des Spiels analysiert ein Audio-Analyse-Algorithmus, den Skoove zusammen mit dem Fraunhofer Institut entwickelt hat, die Spieltechnik über das Mikrofon des Smartphones oder des Computers. So erhält jeder Schüler ein individuelles Feedback zusammen mit der notwendigen Hilfestellungen zur Aneignung der richtigen Technik.  Zur Klavierausbildung gehört auf Wunsch auch eine persönliche Beratung durch Skoove eigene Musiklehrer.

Aus Millionen von gespielten Lektionen gewinnt Skoove neue, quantifizierbare Ergebnisse über das Lernverhalten der Lernenden. Diese Erkenntnisse werden genutzt, um individuelle Lernmethoden zu entwickeln und diese direkt in das Kurssystem zu integrieren. Das didaktische Konzept von Skoove vereint fundierten Musikunterricht mit den Möglichkeiten moderner Digitaltechnologie.hor


stats