Einkaufs-App Bring

Umsatzwachstum, Zugänge und neue Version

   Artikel anhören
© Bring
Die Schweizer Einkaufs-App Bring! ist auf Wachstumskurs: Im Jahr 2020 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um mehr als zwei Drittel (69 Prozent) steigern. Mit dem Umsatz wächst auch das Unternehmen: Bring! plant, seine Mitarbeiterzahl bis Ende des Jahres gegenüber Ende 2019 zu verdoppeln. Auch in diesem Jahr konnte Bring! bereits wichtige Zugänge verzeichnen. So verantwortet Nadine Müller als Head of Sales Switzerland jetzt sämtliche Vertriebsaktivitäten in der Schweiz.

Allein im ersten Quartal 2021 lag der Umsatz um rund 240 Prozent höher als in den ersten drei Monaten 2020, wie es in der Medienmitteilung heisst. Die Gesamtzahl der App-Downloads habe im vergangenen Jahr erstmals die 10-Millionen-Marke durchbrochen und liege derzeit bei über 12 Millionen – allein im ersten Quartal 2021 kam über eine halbe Million hinzu.

© Bring
© Bring
Bring! bietet Markenartikel- sowie Handelsunternehmen eine spezialisierte Mobile-Advertising-Plattform. Mittels unterschiedlicher Werbeformate – vom Sponsored Product auf der Einkaufsliste, über lokale Händlerangebote bis hin zur Rezeptempfehlung in der Inspirations-Rubrik – die direkt in das Nutzererlebnis der App integriert werden, können Werbungtreibende ihre Zielgruppen dann erreichen, wenn es drauf ankommt: bei der Planung und Durchführung des Einkaufs. Mit Erfolg: Allein 2020 konnte Bring! zahlreiche Kampagnen mit namhaften Herstellern wie Procter & Gamble, Nestlé, Dr. Oetker, Danone, Barilla und Coca Cola sowie Einzelhandelsketten wie EDEKA, Lidl und Migros realisieren.
© Bring

Neu im Team: Nadine Müller – Neue Aufgaben: Davide Falzone

Mit dem Umsatz wächst auch das Unternehmen: Bring! plant, seine Mitarbeiterzahl bis Ende des Jahres gegenüber Ende 2019 zu verdoppeln. Auch in diesem Jahr konnte Bring! bereits wichtige Zugänge verzeichnen. So verantwortet Nadine Müller als Head of Sales Switzerland jetzt sämtliche Vertriebsaktivitäten in der Schweiz. Die 37-Jährige kommt von Mediaschneider, der führenden unabhängigen Mediaagentur der Schweiz, wo sie zuletzt als Managing Director tätig war. Mit ihrer über 15-jährigen Agentur-, Media- und Marketingerfahrung soll sie bei Bring! die Kunden- und Agenturbeziehungen in der Schweiz auf- und ausbauen und die Werbeprodukte weiterentwickeln.
Nadine Müller ist Head of Sales Switzerland bei Bring
© Bring
Nadine Müller ist Head of Sales Switzerland bei Bring
Bereits länger im Unternehmen ist Davide Falzone: Als Country Manager hat er das Bring!-Geschäft in Deutschland aufgebaut – ab sofort verantwortet der 32-Jährige als Commercial Director darüber hinaus globale Umsatzziele, das Werbegeschäft sowie die Entwicklung und Umsetzung der Business-Strategien des Unternehmens.
Davide Falzone ist Commercial Director bei Bring
© Bring
Davide Falzone ist Commercial Director bei Bring

Neue Bring!-Version noch im Frühjahr

Für 2021 plant Bring!, sein Wachstum fortzusetzen. Dazu werden auch die App und die Advertising-Plattform weiterentwickelt. Eine deutlich erweiterte Bring!-Version soll noch im Frühjahr erscheinen und unter anderem zusätzliche Funktionen, mehr Personalisierung und zusätzliche Werbeformate bieten.
© Bring
“Die Corona-Pandemie hat den Sinn geplanten Einkaufens noch einmal deutlicher gemacht – das hat auch Bring! als führende, einfache und flexible Einkaufs-App weiter gestärkt”, sagt Marco Cerqui, CEO von Bring!. “Für Verbraucher sind wir ein verlässlicher Begleiter in allen Phasen des Einkaufs – von der Planung bis zum Supermarktbesuch – für Markenartikler und den Handel ein Partner, über den sie Konsumenten erreichen, wenn diese ihre Kaufentscheidung treffen. Mit einer neuen Bring!-Version und viel zusätzlicher Expertise wollen wir 2021 unseren Erfolg fortsetzen und weiterhin daran arbeiten, die relevanteste Advertising Plattform für FMCG-Brands und Retailer zu werden.”




Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats