E-Mobilität

Emobilhotels nimmt Schweiz-Besuchern den Ladestress

   Artikel anhören
So wirbt Emobilhotels in den sozialen Netzwerken für sein Angebot, das auch Schweizer Hotels beinhaltet
© Emobilhotels
So wirbt Emobilhotels in den sozialen Netzwerken für sein Angebot, das auch Schweizer Hotels beinhaltet
Emobilhotels will Touristen, die im Alpenraum mit einem E-Fahrzeug unterwegs sind, die Reichweiten-Sorgen nehmen. Die Plattform informiert über Lademöglichkeiten an verschiedenen Hotels in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz. In der Eidgenossenschaft sind zum Start 16 Betriebe dabei.
Das Valsana Hotel in Arosa, der Krone Speicher in Speicher und das Meisser Ressort in Guarda sind auf Emobilhotel schon vertreten, genauso wie 13 weitere Hotels in der Schweiz.


Insgesamt befinden sich auf der Online-Plattform, die im Mai das erste Mal live gegangen ist, bereits über 100 Hotels aus dem gesamten Alpenraum. Ziel des Angebots ist es, Elektromobilität attraktiver für Touristen zu machen und Gästen Reichweitensorgen im Urlaub zu nehmen. User können daher nach Regionen und Steckertypen suchen. Die jeweilige Hotelbeschreibung informiert über die Lage, das Angebot und eine detaillierte Beschreibung der Lademöglichkeiten für E- beziehungsweise Hybridautos. Aber auch für Gäste, die E-Mobilität im Urlaub kennenlernen wollen, bietet die Plattform Infromationen. Einige der Unterkünfte bieten zusätzlich ein oder mehrere E-Fahrzeuge zum Testen an.

In der Kommunikation setzt das Unternehmen im ersten Schritt vor allem auf PR und Social Media, um das Angebot zu promoten. Eine breite Kampagne ist aktuell nicht in der Planung. mir




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats