Channel

Ab jetzt können Frau und Herr Schweizer bei Galaxus.ch DM-Produkte einkaufen.
DM
E-Commerce

Galaxus bietet jetzt DM-Produkte an

Ab jetzt können Frau und Herr Schweizer bei Galaxus.ch DM-Produkte einkaufen.
Die deutsche Drogeriemarktkette DM dehnt sich in die Schweiz aus. Ab sofort können Schweizerinnen und Schweizer Produkte der Detailhändlerin über den Onlineshop von Digitec Galaxus ordern. Rund 300 DM-Produkte stehen dort zur Auswahl. Mit der Kooperation baut die Migros-Tochter ihr Partnernetzwerk weiter aus.
von Michael Reidel Mittwoch, 27. Oktober 2021
Alle Artikel
X

Bislang mussten die Schweizerinnen und Schweizer immer über die Grenze fahren, wenn sie Produkte der DM-Marken Balea, Balea Men, Alverde Naturkosmetik und Ebelin kaufen wollten. Seit Mittwoch reicht ein Besuch beim Onlineshop von Galaxus. Hier sind ab sofort 300 Artikel aus dem DM-Sortiment erhältlich. Möglich macht das eine Kooperation zwischen der Karlsruher Drogeriekette und der Migros Tochter.


Ganz überraschend kommt die Entscheidung nicht. Bereits im Frühjahr war über eine Expansion der Drogeriekette in die Schweiz spekuliert worden. Von der Zusammenarbeit dürften mittelfristig beide profitieren. DM ist nun im gesamten DACH-Raum vertreten, Galaxus Digitec erhöht durch die neue Partnerin die Attraktivität seiner digitalen Shoppingplattform.

„Viele Schweizerinnen und Schweizer sind begeisterte Fans von den DM-Marken“, begründet Florian Teuteburg, CEO von Digitec Galaxus. Und auch für Kerstin Erbe ist „die starke Nachfrage in den Grenzregionen“ und die Beliebtheit der Marke die entscheidende Hebel gewesen, um den Sprung über die Grenze zu wagen. „Die Kooperation bietet nun die Möglichkeit, alle Menschen in der Schweiz mit unseren Marken zu begeistern“, sagt die Geschäftsführerin Produktmanagement, die unter anderem auch die DM-Marken verantwortet.

Allerdings hat die Expansion aus Sicht der Konsumentinnen und Konsumenten einen Nachteil. Die Produkte in der Schweiz sind teurer als in Deutschland, wie Galaxus erklärt. Das liegt an den Mehrkosten für Import, Zoll und Lagerhaltung. Von daher wird es spannend zu beobachten sein, ob und wie sich das DM-Engagement in der Schweiz sich auf die Preise im Drogeriemarkt auswirken wird.

    stats