E-Business

Daimani launcht Marktplatz für VIP-Hospitality-Tickets

   Artikel anhören
Auf Daimani können offizielle Anbieter von VIP Hospitality-Paketen auf Geschäfts- und Privatkunden treffen
© Daimani
Auf Daimani können offizielle Anbieter von VIP Hospitality-Paketen auf Geschäfts- und Privatkunden treffen
Daimani hat den ersten internationalen Marktplatz für VIP-Hospitality-Tickets für Sport-, Musik und Kulturveranstaltungen gelauncht. Auf der Plattform sollen Kunden mit wenigen Klicks Zugang zu weltweiten Events haben, vom Audi FIS Ski World Cup über die Cathay Pacific/HSBC Hong Kong Sevens bis zu den Spielen der English Premier League. Technologiepartner ist SAP.
Bisher kennen Daimani noch nicht so viele Menschen. Doch das dürfte sich ändern. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich hat den ersten weltweiten Marktplatz für VIP Hospitality Tickets gelauncht.
„Unser Ziel ist es, der größte internationale Marktplatz für den Kauf und Verkauf von VIP Hospitality Tickets in Echtzeit zu werden“
Pascal Portes, Daimani
Hier können jetzt Privatpersonen und Geschäftskunden Tickets für Sport- und Kulturveranstaltungen buchen, etwa für Skirennen, Fussballspiele, Grand-Slam Tennisturniere oder die Fashion Week in London. Insgesamt stehen auf der Homepage oder der eignen App über 300 Events zur Auswahl. "Unser Ziel ist es, der größte internationale Marktplatz für den Kauf und Verkauf von VIP Hospitality Tickets in Echtzeit zu werden", sagt Pascal Portes, Vice-Chairman von Daimani. Um das zu erreichen, setzt das Unternehmen auf Vielfalt und einen intuitiven und transparenten Online-Einkaufsprozess, der in sieben Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Arabisch, Russisch und Chinesisch) verfügbar ist.


Das Bezahlen soll für die Kunden so smart wie möglich sein, daher bietet das cloudbasierte System, nach eigener Aussage, über 30 lokale und internationale Zahlungsmethoden in über 70 Währungen. "Gemeinsam mit unserem Technologiepartner SAP haben wir eine Online-Plattform entwickelt, die es uns auch ermöglicht, schnell auf sich verändernde Marktbedingungen zu reagieren", sagt CEO Max Müller.

Das Unternehmen ist zwar erst seit 2018 am Markt, versteht sich aber nicht mehr als Start-up. Sieben Experten aus der VIP Hospitality Branche hatten zum Start ihre gesamte Expertise zusammengeworfen, mittlerweile unterhält Daimani weltweit acht Büros, 30 Mitarbeiter arbeiten für den Marktplatz.


Damit die Kunden von dem Angebot erfahren, "haben die Marketing-Aktivitäten bei Daimani eine hohe strategische Priorität", heisst es bei dem Unternehmen. Unter anderem ist die Firma auf mehreren globalen, digitalen Kanälen präsent.Dazu zählen unter anderem Linkedin, Facebook, Instagram, Youtube und Wechat sowie das eigene Journal. Ebenso spielen Mailings, Suchmaschinen wie Google, Rakuten und Baidu eine wichtige Rolle sowie Partnerschaften. Das Marketing soll kontinuierlich ausgebaut werden.
stats