Durchbruch in der TV-Forschung

Swisscom und UPC liefern ihre Census-Daten

   Artikel anhören
Sie machen mit: Alle diese Sender sind bereit, ihre Sendungen zu vertaggen und damit messbar zu machen.
© zvg.
Sie machen mit: Alle diese Sender sind bereit, ihre Sendungen zu vertaggen und damit messbar zu machen.
Frohe Botschaft am gestrigen „Showroom 2019“ der Schweizer TV-Forschung von Mediapulse: Vor rund 100 Personen konnte CEO Tanja Hackenbruch verkünden, dass Swisscom und UPC ihre Census-Daten zur TV-Nutzung einbringen und so die Granularität der TV-Forschung wesentlich verfeinern. Auch die OTT Zattoo, Wilmaa und Teleboy konnten zum Mitmachen motiviert werden.
Nach dem Aus des SMDH hat Mediapulse Gas gegeben: Innert nur weniger Monate konnte die Schweizer Forschungsorganisation zwei Projekte aufgleisen, die zumindest das Medium TV einen mächtigen Schritt voranbringt.

Anmeldung

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.

 
Passwort vergessen?
Neu vergeben ›
Sie sind noch nicht registriert?
Hier anmelden
stats