Drone Champions AG

Erste bemannte Drohne der Liechtensteiner Firma hebt ab

   Artikel anhören
Die Drone Champions AG aus Liechtenstein lässt ihre erste bemannte Drohne fliegen
© Drone Champions AG
Die Drone Champions AG aus Liechtenstein lässt ihre erste bemannte Drohne fliegen
Die Drone Champions AG mit Sitz in Liechtenstein hat Anfang Februar die erste bemannte Drohne abheben lassen. Das Unternehmen, das auch die Drone Champions League ins Leben gerufen hat, ist Teil der WWP Group, die sich unter anderem auf Sportvermarktung spezialisiert hat.
Noch klingt das alles ein bisschen nach Zukunft. Menschen, die mit Drohnen fliegen oder gar Kunstflugmanöber machen. In einigen Unternehmen wird aber intensiv an diesen Szenarien gearbeitet. Unter anderem in Liechtenstein bei der Drohne Champions AG. Dort hat ein Team jetzt den ersten bemannten Flug mit einer Drohne absolviert.


Nach ersten Tests einer Big Drone in einer Indooranlage in Deutschland, gab es vor wenigen Tagen die ersten Outdoorflüge im kroatischen Vrsar. Dort sass CEO Herbert Weirather in der einsitzigen Maschine und absolvierte Kunstflugmanöver mit der Maschine, die Mirko Cesena mit einem RC-Controller steuerte. Der Mann ist ehemaliger Drone Champions League Teilnehmer und disziplinübergreifender Champion. "Wir haben die erste bemannte Kunstflugdrohne mit der Vision entwickelt und gebaut, ein brandneues Rennerlebnis für die Zukunft zu schaffen und Drohnenpiloten über DCL - The Game zu rekrutieren", erklärte Weirather, zugleich CEO der Drone Champions League und Initiator der bemannten Variante. "Jeder sollte die Möglichkeit haben zu fliegen, und DCL - The Game ist hierfür der Einstieg."

Dass der Drohnentestlauf jetzt bekannt wird, ist allerdings kein Zufall, sondern Teil einer Kommunikationskampagne. Morgen wird "DCL - The Game" gelauncht. Das Spiel soll Usern ein Hochgeschwindigkeits-Flugerlebnis in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Dabei können sich die Teilnehmer im Mehrspielermodus gegen bis zu 30 Piloten aus allen Teilen der Welt behaupten. Das Besondere: Wer hier richtig gut ist, kann sich über die DCL Draft Selection auch für echte Drohnenrennen wie die Drone Champions League qualifizieren.


Die innovative Rennserie - Partner sind hier Red Bull, Breitling, MyWorld und IQONIQ - gibt es seit 2016 und lässt die weltweit besten Piloten kleiner Renndrohnen (Quadcopter) in Kopf-an-Kopf-Rennen in Teams gegeneinander antreten.

Die Drone Grand Prix Rennen finden immer an spektakulären Schauplätzen wie der Chinesischen Mauer oder auf dem Champs-Elysées statt. Zudem werden die DCL-Rennen weltweit live im TV übertragen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats