dreifive Finance Brunch

Die digitale Zukunft der Finanzbranche

   Artikel anhören
© dreifive
Beim Finance Brunch von dreifive vom 27.2.2020 wurde über Herausforderungen und die Zukunft von Performance Marketing für die Finanzbranche gesprochen. Vor rund 40 Gästen aus dem Finance Bereich sprachen Insider und Experten der Branche. In lockerer Atmosphäre wurden Themen wie Agilität, Cross Channel Tracking und Leadgenerierung besprochen.
In den verschiedenen Vorträgen wurde schnell deutlich, dass Fintech Unternehmen im Zuge der notwendigen Digitalisierung Aspekte aus den unterschiedlichsten Bereichen zu beachten haben, von Legal über Tracking bis hin zur Frage, wen man wann mit den eigenen Produkten am besten ansprechen kann.


Gleich zu Beginn gab Marcel Oppliger, Managing Director der gastgebenden Agentur, zu bedenken: “Es reicht nicht aus, einfach zu digitalisieren, um Kosten zu sparen. Man muss das digitale Erlebnis um den Kunden und seine Bedürfnisse herum erarbeiten und ihm einen Mehrwert bieten.” Gerade im Banking- und Finance Bereich, in welchem das Vertrauen in ein Institut eine grosse Rolle spielt, sollten beispielsweise Apps nicht den persönlichen Kontakt ersetzen, sondern diesen sinnvoll ergänzen. Maria Leindl und Konstantin Speck von Google gaben im Anschluss einen Überblick über aktuelle Trends und stellten spannende Studien über Onlinemarketing im Finanzsektor vor. ”Schweizer informieren sich in der Google Suche eher über Finanzprodukte und Dienstleistungen und zu einem geringeren Anteil über Marken.”, so Maria Leindl.

Danach zeigten die Spezialisten der dreifive, wie man langfristig das Vertrauen der Kunden gewinnen und diese an das eigene Finanzinstitut binden kann. So wurden aus erster Hand Informationen zu Trends und Entwicklungen der digitalen Welt vorgestellt. Die Zuhörer erfuhren, welche Marketingtricks nötig sind, um sich Wettbewerbsvorteile auf dem Markt zu verschaffen. Carina Hummel, Teamlead Digital Campaigns, wies auf den hohen Stellenwert von Tracking hin: “Wichtig ist ein umfassendes Trackingkonzept, denn ohne dieses können die verschiedenen Touchpoints beziehungsweise Kanäle in der Customer Journey eines Users nicht richtig bewertet werden.”


Finanzunternehmen, die im Onlinemarketing aktiv sind, müssen sich mit diversen rechtlichen Stolpersteinen auseinandersetzen. Zu diesem Thema gab Konrad Meier von Ernst & Young einen Überblick. Er ist bei der Unternehmensberatung Senior Manager Legal, Regulatory & Compliance und sprach über Compliance bei digitalen Kampagnen.

 Thomas Petrozci, Head of Social Media bei dreifive zeigte zum Abschluss, wie Finanzunternehmen Social Media Kanäle für die Leadgenerierung nutzen können. Anhand einer Studie von Facebook in Zusammenarbeit mit Accenture stellte er vor, welche Anforderungen Millenials an die Kundenbeziehung mit einer Bank stellen. Auch hier wurde deutlich, dass Digitalisierung für die Finanzbranche unumgänglich ist.

Das Unternehmensprofil der dreifive
Als Digitalagentur für Performance Marketing bieten wir Dienstleistungen rund um die Konzeption und Umsetzung von Kampagnen auf allen digitalen Kanälen an. Über 60 Spezialisten aus den Bereichen Search, Display Advertising, Social Media, Kreation und Produktion entwickeln täglich individuelle und erfolgreiche Kampagnenkonzepte. Werbetreibende profitieren dabei vom Fokus auf Daten, Analytics und Conversion-Optimierung sowie vom Einsatz innovativer Technologien und starker Partner. dreifive ist eine Tochtergesellschaft der Goldbach Group AG mit Sitz in Küsnacht Zürich. Die Goldbach Group AG ist in der Schweiz, Österreich und Deutschland tätig und ist ein Unternehmen der TX Group.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats