D:Pulse Zürich

Muche und Schneider erfinden ihren Event "völlig neu" und wollen "neue Massatäbe" setzen

© zvg.
„It’s about context, not content“ - unter diesem Motto findet am 21. August 2019 die D:Pulse in Zürich statt. Das neuformierte Team rund um Christian Muche und Frank Schneider richtet die D:Pulse ab diesem Jahr neu aus und gibt die Highlights des Programms bekannt - leider in etwas gar grossen Tönen.
Die Programm-Anküdnigung der kommenden D:Pulse ist etwas stark mit Superlativen gespickt und klingt deshalb gar vollmundig: Bei der Auswahl sowie Vielfalt der Formate, Themen und Speaker will die D:Pulse "neue Maßstäbe" setzen, heisst es in einer Mitteilung. Thematisch umfasse die Konferenz technologische Trends und Innovationen wie Künstliche Intelligenz, Automatisierung und Live-Interaktion, die allesamt aus der Konsumentenperspektive beleuchtet werden und gleichermaßen Rückschlüsse und aktuellste Erkenntnisse für die digitale Kommunikation, Marketing und Media liefern sollen. Weiter hält die Mitteilung fest, dass die digitale Konsumentenkommunikation nicht isoliert betrachtet werden soll. So wolle man "neben den massiven technischen Einflüssen im Alltag vor allem immer mehr unternehmerische und gesellschaftspolitische Verantwortung" thematisieren "und die Digitalisierung im Gesamtkontext zu gesellschaftlichen Entwicklungen, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung sehen". Mehr noch: Auf "übliche Plattitüden und bereits bekannter Schlagworte" wolle man verzichten und "großen Wert auf erklärende Zusammenhänge sowie absehbare Konsequenzen der aktuellen Trends und Entwicklungen" legen.


Natürlich fehlt auch ein Seitenhieb gegen die IAB-Veranstaltung DEX fehlt nicht: "Inspirierende nationale wie internationale Persönlichkeiten und überrraschende Brands aus dem gesamtem Themenspektrum der D:Pulse heben die neuartige Konferenz deutlich von bestehenden Events ab", schreiben Christian Muche und Frank Schneider.
Über D:Pulse:
D:Pulse will (mittlerweile) ein globales Business Konferenz-Netzwerk sein. Organisiert wird das neue Format von der Excitare AG der dmexco-Gründer Frank Schneider und Christian Muche. Die Excitare AG war ursprünglich eine Gemeinschaftsfirma von IAB Switzerland und den D:Pulse-Initianten, bis die IAB vor gut einem Jahr ausstieg.

Die "neue" D:Pulse richtet sich an Top-Entscheider, Visionäre und Impulsgeber aus den Bereichen Digital Marketing und Kommunikation, Technologie und Innovation sowie Business und Strategie. Sie Marke D:Pulse, bisher ein seit 2017 jährlich stattfindendes, gleichnamiges Event, erfinde sich derzeit "vollkommen neu", spreche zusätzliche Zielgruppen an und expandiere weltweit, heisst es in einer Mitteilung. Als Auftaktveranstaltung des Netzwerks findet die D:Pulse Zürich am 21. August 2019 statt, es folgen jedoch weitere Stationen in Wien, Tokyo und Berlin.
Als "Speaker Highlights" werden unter anderem Sir Martin Sorrell, Executive Chairman bei S4 Capital und Gründer der Media- und Werbeholding WPP genant. Er spricht über sein Ziel, die Agentur-Welt auf den Kopf zu stellen und darüber, wie Werbetreibende und Marken in einer Welt mit Walled Gardens und Datenplattformen die Kontrolle wiedererlangen müssen.


Sven Hannawald, Olympiasieger & Weltmeister sowie Unternehmer und TV-Experte bei Eurosport, referiert über “digital Balance”, den Einfluss von Medien und Followership. Cindy Chin, CEO der Beraterfirma CLC, Fachexpertin für Spitzentechnologien und Datanautin bei der NASA, teilt ihre Vision einer AI- und Datenbasierten Zukunft und den Einfluß auf unser gesellschaftliches Leben. Marisa Tschopp, AI-Forscherin beim Züricher Cybersecurity-Unternehmen scip AG und Ambassador “Women in AI” Switzerland, spricht über Ethik und Vertrauen in die Künstliche Intelligenz sowie über digitale Assistenten und darüber, was die zunehmende Automatisierung mit unserer Eigenverantwortung zu tun hat. Marcus John Henry Brown, Performance Artist und Creative Mentor, wagt einen Blick in die Zukunft, in die Welt der Digital Dystopia. Ivan Pols, Creative Director bei what3words, erklärt, wie eine smarte Idee, die Erde zu rastern und 3 Wörter als GPS Koordinaten für jeden Ort auf der Welt zu definieren, das Leben vieler Menschen ändert.

Mit dabei sind zudem Felix Welling, Leiter Unternehmensentwicklung VFL Wolfsburg, Ladina von Allmen, Projektleiterin eSports Engagement PostFinance AG und Joachim Reuter, Head of eSports & Marketing, FC Basel 1893 sowie Luca Boller, erster Schweizer FIFA-eSports-Vollprofi, FC Basel 1893 sowie die Sustainability Influencer Anna Attila, Maja Michalewska, Emma Ager Jonbech und Mikkel Beyer.

Weitere Speaker auf der Liste: Maria Gräfin von Scheel-Plessen, Global Media Manager, Montblanc, Vera Schneevoigt, CDO, Robert Bosch Building, Sophie Hundermark, Partnerin der Paixon GmbH und Susanne Aigner-Drews, SVP & General Manager GSA, Discovery Communications Deutschland.

Ebenfalls zu Gast: Tim Alexander, Deutsche Bank, Johan Jervoe, UBS, Michael Kunst, Senior Vice President Commercial Transformation, Philipp Morris International und Norm Johnston, CEO, Unruly.
stats