Digitec Galaxus

Die Lob- und Tadel-Kampagne ist zurück

   Artikel anhören
© digitec
Urspünglich war diese Kampagne Ende März geplant. Aber dann kam die Corona-Pandemie. Die Plakate waren bereits gedruckt und mussten bei den Aussenwerbepartnern eingelagert werden. Seit heute prangern sie nun endlich an über 7500 Plakatstellen und erheitern seither die allgemeine Konsumentenstimmung. Denn die Kampagne mit den meist motzigen Online-Kommentaren ist längst in den Schweizer Werbeolymp aufgestiegen. Chappeau!
Man habe die Zeit seit März dazu genutz, weitere Sujets zu schaffen und die Kampagne weiterzuentwickeln. Alex Hämmerli von Digitect Galaxus: "Neu zeigen wir nicht nur Produktebewertungen, sondern auch Fragen, Kommentare und Diskussionen. In der Westschweiz hat es sogar eine Kundin aufs Plakat geschafft: Sie hatte kommentiert, dass sie auch gerne mal auf einem der Plakate zu sehen wäre. Das haben wir dann gleich umgesetzt."
© digitech
Auf über 7'500 Plakaten in der Deutsch- und Westschweiz zeigt der Online-Elektronikhändler echte Meinungen von echten Kund*innen. Gleichzeitig werden die Sujets als Online-Banner, Hängekartons, Printinserate, ePanels und eBoards zu sehen sein. Die Kampagne wurde wie die vorherigen komplett in-house realisiert. Die Landingpage zur Kampagne wird laufend mit redaktionellen Beiträgen ergänzt. Und hier das PDF mit zahlreichen Kampagnen-Sujets: PDF mit Digitec Kampagnen-Sujets deutsch


Credits
  • CMO: Martin Walthert:
  • Creative Director: Flurin Spring
  • Art Director: Julian Stauffer, Daniel Kobi
  • Brand Communications Managerin (Projektleitung): Mariya Alipieva
  • Gestaltung & Umsetzung: Alessandro Thüler, Clémence Censi,  Severin Keller
  • Gesine Hauder: Mediaplanung
  • Roberto de Bonis: Digital Marketing
  • Fotographie: Thomas Kunz
  • Bildebearbeitung: Detail AG



Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats