digitalswitzerland

Die APG ist neues Mitglied

   Artikel anhören
© zvg.
Im Rahmen des forcierten Ausbaus ihrer Bereiche Digital und Data wird die APG neues Mitglied der Standortinitiative digitalswitzerland und wird unter anderem den schweizweit durchgeführten Digital Day unterstützen. Die APG bekennt sich aber insbesondere zu einer "nachhaltigen, innovations- und qualitätsorientierten" Digitalisierung.

Der Verein, dem aktuell über 150 Mitglieder angehören, ist in verschiedenen Feldern aktiv – darunter Kollaboration, Wissenstransfer, Bildung, Start-up- Förderungen sowie politische und branchenspezifische Rahmenbedingungen.



Das passt insofern zur APG, als beim Aussenwerber die Digitalisierung ganz oben auf die Agenda steht, wie es in einer Mitteilung heisst. "Die digitale Transformation in der Aussenwerbung, verknüpft mit Mobilewerbung und Data- Knowhow, hat enorm viel Potenzial – weit mehr als wahrgenommen wird, und zwar sowohl für Werbekunden als auch für Städte und Gemeinden und deren Einwohner", lässt sich APG-CEO Markus Ehrle zitieren. Der Fokus der APG liege auf der Digitalisierung, die sich "in eine nachhaltige, innovations- und qualitätsorientierte Richtung" entwickeln soll. "Wir wollen die Menschen auch in Zukunft mit den besten Kommunikationslösungen im öffentlichen Raum begeistern, unseren Kunden ein lückenloses Out of Home- und Mobile Media-Angebot entlang der Customer Journey bieten sowie den Kommunen und der Bevölkerung im Sinne von Smart City zusätzliche Serviceleistungen erbringen", so  Ehrle weiter.

stats