Digitaler Newsroom

Pressrelations und NR Swiss integrieren Teams

   Artikel anhören
Die Newsroom-Lösung von NR Swiss und Pressrelations hat mit MS Teams eine Aufwertung erfahren
© zVg
Die Newsroom-Lösung von NR Swiss und Pressrelations hat mit MS Teams eine Aufwertung erfahren
Die beiden Media-Intelligence-Anbieter NR Swiss und Pressrelations haben in ihre gemeinsam entwickelte Newsroom-Lösung jetzt die Funktionen des Kollaborationstools Microsoft Teams eingebaut.

Nach Angaben der beiden Medienbeobachter bietet ihr virtueller Echtzeit-Newsroom crossmediale Beobachtung und Analyse von Owned und Earned Media sowie strategische Themenfrüherkennung. Mit der Integration von Microsoft Teams sei es nun unter anderem auch möglich, Medienbeiträge direkt aus dem Newsroom heraus zu teilen und zu bearbeiten. So lasse sich der Teams-Nachrichtenstrom mit den medialen Nachrichten orchestrieren und steuern. Wichtige News stünden damit, so heisst es in einer Mitteilung, allen Teilnehmenden zur Verfügung, ohne die gewohnte Arbeitsumgebung verlassen zu müssen.


"Mit der Verknüpfung unserer digitalen Newsroom-Lösung mit MS Teams werden wir dem vor allem in Corona-Zeiten gewachsenen Wunsch unserer Kunden gerecht, ihren Corporate Newsroom vollständig virtuell und ortsunabhängig zu nutzen", lässt sich Pressrelations-Geschäftsführer Jens Schmitz zitieren. "Ohne unnötige Wechsel von Tools und Workspaces lässt sich die Arbeit standortübergreifender Teams nun flexibel und äusserst effizient organisieren."

Die beiden Fullservice-Medienbeobachter NR Swiss mit Sitz Zürich und Stans und Pressrelations in Düsseldorf planen, weitere Tools und Schnittstellen in die hauseigene NewsRadar-Technologie zu implementieren.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats