Die Meinung der Manager

Die Kunden gehen wieder on air mit ihren Kampagnen

   Artikel anhören
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz
© zvg
Xavier Reynaud, CEO von Mindshare Schweiz
Trotz der Lockerungen hat Covid-19 die Branche fest im Griff. Doch wie geht es weiter? HORIZONT Swiss hat verschiedene Topentscheider um ihre Einschätzungen gebeten. Die Meinung der Managerinnen und Manager veröffentlichen wir mit den kompletten Aussagen in einer Serie. Heute beantwortet Xavier Reynaud, CEO von Mindshare, die Fragen.
Corona hat die Schweizer Wirtschaft schwer gebeutelt. Wie werden sich Ihrer Meinung nach die Umsätze von Mindshare Schweiz für 2020 entwickeln?
Mindshare Zürich wurde, wie viele andere Unternehmen in der Schweiz, von der Situation getroffen. Bitte um Verständnis, wenn ich hier keine Zahlen nenne. Die Zeit der Kürzungen scheint aber vorbei zu sein. Generell beobachten wir einen eher positiven Trend. Die Kunden gehen wieder on air mit ihren Kampagnen, und Kampagnen, die eingefroren waren, werden reaktiviert.



Welche Themen sind jetzt und in den kommenden Monaten für Sie wichtig?
Das New Normal beschäftigt uns alle. Wie wird sich der Medienkonsum nach dem Lockdown entwickeln? Zurück zu den Gewohnheiten von vorher? Oder bleiben manche Veränderungen doch langfristig verankert? Aber auch das Konsumverhalten der Schweizer werden wir genau beobachten. An dem Thema E-Commerce kommen wir nun auch in der Schweiz wirklich nicht mehr vorbei.
Die Umfrage in Auszügen
Sie wollen die Statements der befragten Topentscheider in Auszügen lesen? Sie finden diese im neuen HORIZONT Report Schweiz. Er bietet auf 20 Seiten Informationen, Interviews und Hintergründe zu spannenden Themen in Medien, Marketing und Agenturen. Für die Abonnenten unserer täglichen HORIZONT-Swiss-Newsletter steht die Ausgabe hier zum Download bereit.

Gibt es eine positive Erfahrung, die Sie aus dem Lockdown mitnehmen?
Die erste positive Erfahrung ist, dass wir eigentlich auf diese Situation gut vorbereitet waren. Das Home Office funktioniert sehr gut und viele Meetings können so auch viel effizienter abgewickelt werden. Zwei Sachen werden sich in Zukunft ändern: 1) deutlich mehr Meetings werden per Video-Konferenz abgewickelt, nicht nur aus Sicherheitsaspekten bezüglich Verbreitung von Corona, weil es effizient ist (keine Anreisezeit, man steigt schneller ins Thema ein und ist in der Regel auch schneller fertig).  2) flexiblere Home Office Regelungen werden sich etablieren, weil auch hier gute Erfahrungen gemacht wurden.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats