Detailhandel Schweiz

Neue Trendplattform "Future Retail Switzerland" lanciert

© CANVA
Der Verband der mittelständischen Detailhandelsunternehmen Swiss Retail Federation und GS1 Switzerland übernehmen gemeinsam die Schirmherrschaft der innovativen Trendplattform «Future Retail Switzerland». Die von GS1 Switzerland initiierte Trendplattform hilft Unternehmen, bei Trends im Detailhandel den Durchblick zu behalten.

Eine Plattform für den Überblick

Laufend entstehen neue technologische Möglichkeiten und daraus werden im Idealfall interessante Produkte und Serviceleistungen. Bei dieser rasanten Entwicklung den Überblick zu behalten und zukunftsträchtige Trends und Technologien von Modeerscheinungen zu unterscheiden, ist insbesondere für mittelständische Detailhändler eine grosse Herausforderung. Die Trendplattform «Future Retail Switzerland» setzt genau hier an: Sie will mittelständische Detailhandelsunternehmen dabei unterstützen, Trends, technologische Neuerungen und Erfolgsmethoden frühzeitig zu erkennen, diese spezifisch für den Schweizer Markt einzuordnen und umzusetzen. Auf der Plattform können sich Benützerinnen und Benützer dank interaktiver Grafiken sowie Filter- und Suchfunktionen einen Überblick über Themen und Technologien verschaffen.

Partnerschaftliche Schirmherrschaft

Der Verband der mittelständischen Detailhandelsunternehmen Swiss Retail Federation und Gs1 Switzerland übernehmen partnerschaftlich die Schirmherrschaft der innovativen Trendplattform. «Für viele mittelständische Unternehmen im Detailhandel stellen die rasanten technologischen Entwicklungen eine immense Herausforderung in einem kompetitiven Marktumfeld dar. Nicht jedes Unternehmen kann sich Trendscouts und Berater leisten. Die Trendplattform «Future Retail Switzerland» ist deshalb eine attraktive neue Dienstleistung an unsere Verbandsmitglieder und stösst auf grosse Nachfrage», sagt Dagmar T. Jenni, Geschäftsführerin von Swiss Retail.

Zugeschnittene Hilfestellungen

Die Trendplattform «Future Retail Switzerland – die wichtigsten Trends im Detailhandel» bietet auf die Unternehmen zugeschnittene Hilfestellungen an. «Wir wollen uns gemeinsam mit den Schweizer Detailhändlern und Lieferanten mit relevanten Trends und Herausforderungen auseinandersetzen, diese in einen strategischen Kontext bringen und konkrete Handlungsempfehlungen ableiten», sagt Dr. Raphael Pfarrer, Mitglied der Geschäftsleitung bei GS1 Switzerland. Die Inhalte der Plattform werden durch den wissenschaftlichen Partner von GS1 Switzerland, Prof. Dr. Dirk Morschett, Inhaber des Lehrstuhls in International Management an der Universität Freiburg, und seinem Team erstellt.


Über die Swiss Retail Federation
Swiss Retail ist der Verband der mittelständischen Detailhandelsunternehmen (stationär und online) in der Schweiz. Unter seinen Mitgliedern sind Warenhäuser, Fachmärkte und Fachgeschäfte, Verbraucher- und Abholmärkte, selbstständige Detaillisten, Food-Fachhändler und Kioske. Swiss Retail vertritt auf nationaler Ebene gegenüber Politik und Öffentlichkeit die Interessen des Mittelstands im Schweizer Detailhandel. Zudem werden den Mitgliedern attraktive Dienstleistungen angeboten. Der Verband engagiert sich für freiheitliche Rahmenbedingungen und hohe Standards in der Branche.

Über die GS1 Switzerland
GS1 Switzerland ermöglicht Lösungen für effizientere Wertschöpfungsnetzwerke mit Hilfe globaler Standards. Die Organisation unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Waren-, Informations- und Werteflüsse und vermittelt praxisnahes Wissen. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern erarbeitet sie Standards und Prozessempfehlungen und schafft Nutzen für alle Beteiligten.
GS1 Switzerland ist ein neutraler Verein mit Sitz in Bern und Teil der in 140 Ländern tätigen Non-Profit-Organisation GS1.



stats