Corona-Pandemie

Lidl Schweiz hat zwei Millionen Mundschutzmasken verkauft

   Artikel anhören
Lidl Schweiz zieht bei Mundschutzmasken positive Bilanz
© Lidl Schweiz
Lidl Schweiz zieht bei Mundschutzmasken positive Bilanz
Lidl Schweiz zieht eine positive Bilanz zum Verkauf der Mundschutzmasken. Binnen drei Tagen hat der Discounter rund zwei Millionen Masken an die Kundinnen und Kunden gebracht, heisst es am frühen Donnerstagabend aus dem Unternehmen. Und die Nachfrage nach den Hygienemasken bleibt hoch.
Vor gut einer Woche hatte Lidl Schweiz die Mundschutzmasken ins Sortiment genommen. Am Donnerstagabend teilt der Detailhändler auf Anfrage von HORIZONT Swiss mit, dass die Bilanz positiv ausfällt. "Binnen 3 Tagen haben wir rund 2 Millionen Masken an unsere Kundinnen und Kunden gebracht", erklärt das Unternehmen. Die Box mit 50 Masken hatte der Discounter zu 34,90 Schweizer Franken angeboten.


Während Wettbwerber Aldi nahezu ausverkauft meldet, hat die eidgenössische Tochter des Neckarsulmer Lebensmitteldiscounters die Schutzausrüstung allerdings noch im Sortiment. Und an diesem Zustand soll sich vorerst auch nichts ändern. "Wir stehen im laufenden Austausch mit Lieferanten, um die Ware trotz der angespannten Versorgungssituation dauerhaft anbieten zu können", heisst es weiter. Denn die Nachfrage sei nach wie vor hoch, unterscheide sich aber von Region zu Region.

Ob die Masken dauerhaft ins Sortiment kommen, ist trotzdem noch nicht entschieden. "Was den Verkauf der Masken in Zukunft betrifft so beobachten wir den Markt ständig und beurteilen das je nach Veränderung der Lage", teilt das Unternehmen mit. Will bedeuten: Bleibt die Nachfrage bei den Schweizerinnen und Schweizern hoch, werden auch die Hygienemasken. mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats