Corona-Pandemie

Aldi Schweiz ist bei den Mundschutzmasken fast ausverkauft

   Artikel anhören
Ab morgen könnten sich bei Aldi Suisse Schlangen vor dem Stores bilden: Der Discounter verkauft Schutzmasken
© Aldi Suisse
Ab morgen könnten sich bei Aldi Suisse Schlangen vor dem Stores bilden: Der Discounter verkauft Schutzmasken
Genau vor einer Woche hatte Aldi Schweiz als einer der ersten Detailhändler in der Schweiz begonnen, Hygienemasken zu verkaufen. Der Andrang war gross. In den einzelnen Filialen waren insbesondere die 50-er Packungen mit Masken von renommierten Medizinartikelherstellern rasch ausverkauft. Trotzdem ist unklar, ob der Discounter weitere Masken verkaufen wird.
Seit vergangenen Donnerstag hat Aldi in der Schweiz zwei Millionen Einwegmasken zum Selbstkostenpreis aus den Beständen des Bundes verkauft. Neben einer 10er Packung (7.20 Schweizer Franken) in allen Filialen hatte der Detailhändler eine 50-er Packung (49.50 Schweizer Franken) mit Mundschutzmasken von renommierten Medizinartikelherstellern in ausgewählten Stores im Sortiment.


Geschadet hat diese Zweiteilung nicht. "Wir haben insgesamt über zwei Millionen Masken in den Verkauf gegeben. In einzelnen Filialen waren insbesondere die 50-er Packungen Hygienemasken rasch ausverkauft", teilt das Unternehmen auf Anfrage von HORIZONT Swiss mit.  Um den Bedarf decken zu können, hat das Unternehmen kurzfristig weitere Bestellungen getätigt.

Trotzdem ist noch nicht klar, ob Aldi die Schutzausrüstung weiter in den Regalen anbieten wird. "Wie sich die Situation in der Zukunft gestaltet und ob wir weitere Masken verkaufen werden, steht derzeit noch nicht fest", heisst es bei dem Discounter. Das könnte, um einmal zu spekulieren, unter anderem davon abhängen, ob es doch noch eine Maskenpflicht in der Schweiz geben wird oder nicht. mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats