Corona-Krise

Schweiz verfehlt knapp die Top 10 der sichersten Staaten

   Artikel anhören
Die Schweiz liegt im Sicherheitsranking auf Platz 11
© Deep Knowledge Group
Die Schweiz liegt im Sicherheitsranking auf Platz 11
In Israel und in Deutschland sind die Menschen am besten vor Covid-19 geschützt. Die Schweiz gehört zwar als zweite Vertreterin aus Europa auch zu den sicheren Staaten, landet aber in dem Ranking nur auf 11. Platz. Erstellt worden ist das Ganze von der Londoner Thinktanks Deep Knowledge Group (DKG). Der Spiegel hatte als Erster über die Erhebung berichtet.
Die Massnahmen in der Schweiz sind hart und umfrangreich, um das Corona-Virus einzudämmen. Kurz vor Ostern hatte der Bundesrat den Lockdown nochmals verlängert, aber gleichzeitig auch erste Lockerungen in Aussicht gestellt. Jetzt ist eine Untersuchung des Londoner Thinktanks Deep Knowledge Group erschienen, das die Aktivitäten gegen das Corona-Virus in den Ländern untersucht.
Die Schweiz liegt im Sicherheitsranking auf Platz 11
© Deep Knowledge Group
Die Schweiz liegt im Sicherheitsranking auf Platz 11
Das Spitzentrio in Sachen Sicherheit bilden danach Israel, Deutschland und Südkorea. Die Schweiz landet auf Platz 11 und ist damit neben dem Nachbarn im Norden das sicherste Land in Europa noch vor Österreich.


Unter anderem flossen in die Analyse ein: der Zeitraum von Ausgangsbeschränkungen, die Zahl der Verstöße gegen diese, die Verfügbarkeit von Corona-Tests und die Ausstattung von Krankenhäusern. Zudem spielte auch das Krisenmanagement der Regierung eine Rolle.

Einen schlechten Job machen derzeit vor allem anderen Länder: Die USA sind in dem Ranking der Top 40 nicht vertreten. Ebenso fehlen die Nationen Grossbritannien,  Italien und Frankreich. mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats