Corona-Krise

Ringiers Rückkehr aus dem Home Office

   Artikel anhören
© Riniger
Nachdem der Bund Lockerungen des Lockdowns mit entsprechenden Sicherheitsmassnahmen für erste Bereiche des öffentlichen Lebens bekannt gegeben hat, bereitet sich auch die Ringier AG – in enger Anlehnung an die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit sowie entlang der eigenen bisherigen Kriterien – früh, präzise, verantwortungsvoll und diszipliniert zu handeln - darauf vor, die schrittweise Rückkehr ihrer Mitarbeitenden aus dem Home Office an den Arbeitsplatz zu organisieren.

Die Rückkehraktion startet mit wenigen Mitarbeitenden

Die Phase 1 des Soft Openings bei Ringier und den Tochtergesellschaften startet am 4. Mai 2020. Diese Phase 1, sie wird aber nur für sehr wenige Mitarbeitende eine wesentliche Änderung mit sich bringen, sagt Chief Communications Officer Ringier AG, Johanna Walser, gegenüber HORIZONT Swiss. Der Grossteil der Mitarbeitenden würde während der nächsten ca. 4-8 Wochen weiterhin im Homeoffice arbeiten. Sobald die Situation es zulassen werde, würde die Mitarbeitendenpräsenz an den einzelnen Standorten in der Schweiz weiter Schritt für Schritt erhöht.

Die Eigenverantwortung steht im Vordergrund

Die Phase 1 des Soft Openings wird begleitet von einem Regelwerk bei dessen Einhaltung das Unternehmen an die Solidarität und Kollegialität der Mitarbeitenden appelliere. Oberstes Ziel sei es dabei, dass sich die Mitarbeitenden selber und auch gegenseitig schützen, so Walser weiter.

Das Tragen von Hygienemasken wird empfohlen

Das Tragen von Masken sei eine Massnahme, die man empfehle. Man sei sich bewusst, dass Masken zwar bekanntlich nicht primär den Träger oder die Trägerin schützen, aber sehr wohl dazu beitragen, andere zu schützen. Ein Mensch kann andere anstecken, bevor er selbst Symptome entwickelt und viele entwickeln auch gar keine Symptome und sind dennoch ansteckend.

50 Hygienemasken werden nach Hause geliefert

Deshalb erhielten alle Mitarbeitenden von Ringier und Tochtergesellschaften in der Schweiz im Rahmen der Vorbereitung der gestaffelten Rückkehr an den Arbeitsplatz ein Paket mit 50 Hygienemasken von DeinDeal, an ihre Privatadresse geliefert. Johanna Walser: "Wir wollen damit sicherstellen, dass alle Mitarbeitenden für einen Zeitraum von zunächst 50 Tagen jeweils eine Maske zur Verfügung haben, um diese z.B. auf dem Weg zur Arbeit im ÖV zu tragen." DeinDeal.ch und My-Store.ch, beides Tochterunternehmen der Ringier AG, ist es in Zusammenarbeit mit der in Genf ansässigen m3 GROUPE gelungen, Schutzmasken zu beschaffen, die in den nächsten Wochen mit einem täglichen Frachtflug aus China in die Schweiz importiert werden. Die erste Lieferung von 700.000 Gesichtsmasken, die am 16.4. auf den beiden Onlineplattformen zum Selbstkostenpreis angeboten wurden, waren innerhalb von einer Stunde 15 Minuten ausverkauft.


Über die Ringier AG
Als international agierender moderner Medienkonzern mit integrierter und diversifizierter Wertschöpfungskette führt Ringier Medienmarken in Print, TV, Radio, Online und Mobile und ist erfolgreich im Digital-, Entertainment- und Internet-Geschäft tätig. Informiert: Informationen in gedruckten und digitalen Publikationen mit starken Medien - das ist das Portfolio des Ringier Tätigkeitsbereichs Publishing. Unsere Medien berichten näher, kompetenter und emotionaler über das Geschehen. Unterhält: Unterhaltung in multimedialen Formaten - das ist das Portfolio des Ringier Tätigkeitsbereichs Entertainment. Unsere Radios, TV-Shows, Events und Services begeistern mit Stars das Publikum. Verbindet: Dienstleistungen mit innovativer Technologie - das ist das Portfolio des Ringier Tätigkeitsbereichs Digital. Unsere Online-Marktplätze und E-Commerce Plattformen sind führend und verbinden die User mit ihren Bedürfnissen. Riniger Axel Springer Schweiz AG: Die Ringier Axel Springer Schweiz AG ist ein 2016 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen der Ringer AG und der Axel Springer SE. Das Joint Venture ist das grösste Zeitschriftenhaus der Schweiz und produziert 30 Titel mit 840 Ausgaben pro Jahr. Seit 2010 führen die beiden Unternehmen zudem bereits ein erfolgreiches Joint Venture in Mittel- und Osteuropa. Ringier Axel Springer Schweiz hat ihren Sitz in Zürich sowie Lausanne und beschäftigt rund 550 Mitarbeitende. 
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats