CNN Money Switzerland

Steckt der TV-Sender in finanziellen Schwierigkeiten?

   Artikel anhören
© CNN Money Switzerland
„CNNMoney Switzerland ist the first nationwide TV channel dedicated to business news for and about Switzerland.“ So positioniert sich der TV-Sender, der kürzlich bei SRF Langzeitmoderatorin Patrizia Laeri abgeworben hat und jetzt gemäss CH Media Löhne an Mitarbeitende nicht ausbezahlen soll. Steckt der TV-Sender in finanziellen Schwierigkeiten?
Gestern Sonntag hätte eine Krisensitzung des Verwaltungsrats stattfinden sollen. Dem Vernehmen nach habe das Gremium an dieser Sitzung über das Schicksal des Privatsenders entscheiden wollen. Noch ist nichts durchgesickert. Möglich scheint alles, von einer Übernahme bis hin zum Konkurs. Die Nachricht über die Krisensitzung konnte CH Media offenbar direkt von CNNMoney Switzerland Christoph Rasch in Erfahrung bringen. Gemäss „Le Temps“ seien die finanziellen Schwierigkeiten so gross, dass die Angestellten seit eineinhalb Monaten auf ihre Löhne warten müssten. Bereits die Juni-Löhne seien mit zwei Wochen Verspätung ausbezahlt worden.


Bitter ist die Situation für Moderatorin Patrizia Laeri. Die ehemalige „SRF Börse“ und „Eco“-Moderatorin kam erst per Anfang Juli zu CNN Money Switzerland. Zuvor war sie 17 Jahren bei SRF tätig.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats