Clio Awards 2020

Medaillen für die Schweiz

   Artikel anhören
Mit "The art of transporting art" für Welti-Furrer hat Ruf Lanz in NY gewonnen
© zvg
Mit "The art of transporting art" für Welti-Furrer hat Ruf Lanz in NY gewonnen
Die Clio Awards in New York gehören zu den renommiertesten internationalen Kreativwettbewerben. Ruf Lanz, CR Kommunikation und TBWA\Zürich kehren als Gewinner zurück.

Die Zürcher Werbeagentur Ruf Lanz stand in gleich drei Kategorien mit der Kampagne "The art of transporting art" für Welti-Furrer Fine Art Transport auf der Shortlist. Zwei Bronzemedaillen holte sie schliesslich in den Kategorien OoH - Poster - Business-To-Business sowie Print & OoH Craft - Fotografie - B-To-B.


Für TBWA/Zürich zahlte sich die Arbeit für McDonald’s aus. Die Fast-Food-Kette hatte bei den Awards eingereicht, die Kampagne bekam Bronze in der Kategorie Print - Product/Service.
Den grössten Erfolg hat jedoch die Agentur CR Kommunikation gefeiert. Der Dienstleister mit Niederlassungen in Basel, Bern und Zürich heimste einmal Silber und zwei Mal Bronze ein. Der Film "Das Leben der Rosemarie" für mehr Fachkräfte in der Langzeitpflege im Auftrag von Curavita Schweiz, Spitex Schweiz und OdASanté bekam Silber und Bronze für Design und Animation. Die Kampagne "Take Over" für Pro Infirmis wurde mit Bronze in der Kategorie OoH - Billboard ausgezeichnet. Nominiert war CRK auch mit dem Film "Vier Freunde2 für Energie Schweiz.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats