Carvolution

Teleboy verhilft Kunden zum Abo-Auto

   Artikel anhören
Die Teleboy-Fahrzeuge mit dem blauen Affen soll es weiterhin im Abo geben
© zVg
Die Teleboy-Fahrzeuge mit dem blauen Affen soll es weiterhin im Abo geben
Schon seit dem vergangenen Jahr bietet Teleboy im Rahmen von "Teleboy Drive" die Möglichkeit, gebrandete Elektroautos zu abonnieren. Jetzt weitet der Internet-, Telefonie- und TV-Anbieter das Angebot durch eine Kooperation mit Carvolution aus.

Der neue Geschäftsbereich von Teleboy hat sich nach Angaben von CEO Victor Masopust seit dem Frühjahr 2020 positiv entwickelt. "Wir haben gleichzeitig aber eine grosse Nachfrage nach weiteren Modellen und Fahrzeugtypen wahrgenommen", lässt er sich in einer Mitteilung vernehmen "Diesem Kundenbedürfnis kommen wir gerne nach, setzen dabei aber auf die Zusammenarbeit mit Carvolution, dem etablierten Partner für Auto-Abos, damit wir uns auf unser Kerngeschäft fokussieren können."


Bisher bot Teleboy mit Sitz in Zürich nur Auto-Abos für Elektroautos der Marken Smart und Renault an. Im Rahmen der Partnerschaft mit der oberaargauischen Auto-Abo-Plattform Carvolution werden es mehr als 30 Modelle diverser Marken sein. Wie bei "Teleboy Drive" sollen Kunden auch bei Carvolution eine All-Inclusive-Lösung zum monatlichen Fixpreis erhalten, zwischen mehreren Laufzeiten wählen und ihre Bestellung durchgängig digital abwickeln können.

Beide Seiten rechnen damit, durch die Zusammenarbeit auf dem Auto-Abo-Markt als Alternative zum Leasing und Neuwagenkauf schnell wachsen zu können. Carvolution hofft mithilfe von Teleboy auf eine bessere Vermarktung seines Angebots.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats