Cannes Lions

Thjnk Zürich gewinnt zwei silberne Löwen bei Film / Insgesamt sieben Löwen in diesem Jahr für die Schweiz

Mit dem Film „Alle sind gleich. Niemand ist gleicher“ für Pro Infirmis holt Thjnk Zürich Silber bei den Clio Award und einen „Red Dot. Best of the Best“
© zvg
Mit dem Film „Alle sind gleich. Niemand ist gleicher“ für Pro Infirmis holt Thjnk Zürich Silber bei den Clio Award und einen „Red Dot. Best of the Best“
Was für ein Auftritt bei den Cannes Lions: Thjnk Zürich holt sich zwei silberne Löwen im Film-Wettbewerb - wieder mit "Alle sind gleich. Niemand ist gleicher" für Pro Infirmis. Damit hat die Agentur vier Trophäen gewonnen und führt das Feld der Schweizer Siegeragenturen ganz deutlich an.




Drei silberne und ein bronzener Löwe lautet die Cannes-Bilanz von Thjnk: Im Film-Wettbewerb hat die Zürcher Agentur zweimal Silber gewonnen, eine weitere silberne Trophäe gab es bereits am Montag in der Kategorie Health & Wellnes und einen bronzenen Löwen am Dienstag im Film-Craft-Wettbewerb. Gepunktet hat Thjnk Zürich überall mit "Alle sind gleich. Niemand ist gleicher" für Pro Infirmis.
Alexander Jaggy hatte in dieser Woche viel zu feiern
© zvg/thjnk
Alexander Jaggy hatte in dieser Woche viel zu feiern
So besonders, dass sie sich im starken internationalen Umfeld der Cannes-Lions-Wettbewerbe durchsetzen kann, macht die Kampagne nach Ansicht von Agenturchef Alexander Jaggy "die Mischung aus ernstem Anliegen und humorvoller Darreichungsform", vermutet er: "Ich sass ja schon oft selbst in solchen Juries und weiss, wie inspirierend Kampagnen sind, die versuchen etwas anders zu machen als der Branchenstandard", so der Kreative weiter.

Mit den vier Löwen setzen Thjnk Zürich und Pro Infirmis ihren Siegeszug bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben fort: Die Kampagne wurde zuvor schon anderem beim ADC Switzerland mit Gold, bei der One Show mit Gold und Silber sowie mit Silber bei den Clio Award und einem „Red Dot. Best of the Best“ belohnt.

Cannes Lions 2019: Sieben Löwen für die Schweiz

Insgesamt nehmen die Schweizer Agenturen von der Côte d'Azur sieben Löwen mit nach Hause. Neben den vier Trophäen von Thjnk sind darunter noch zwei bronzene Löwen für Jung von Matt/Limmat sowie ein weiterer bronzener Löwe für Saatchi & Saatchi Lausanne. Damit hat sich die Schweiz gegen den Trend entwickelt: Die Gesamtzahl der Löwen ist um rund 20 Prozent zurückgegangen - die Schweizer nehmen aber zwei Tropäen mehr als im Vorjahr nach Hause.


JvM/Limmat hat im Media-Wettbewerb mit der Arbeit "Sirenenalarm" für Amnesty International gepunktet. Bei der Aktion hatte Amnesty International in Kooperation mit Radio 24 den alljährlichen Sirenentest in der Schweiz genutzt, um an den andauernden Krieg in Jemen zu erinnern.
Den zweiten Löwen hat die Agentur mit "The Social Media Sitter" für die Hotelkette Ibis/Accor in der Kategorie PR gewonnen. Ziel der Kampagne war es, auf einen neuen Service der Hotel-Kette aufmerksam zu machen, der ab November in Zürich und Genf den Ibis-Hotelgästen im Rahmen eines Pilotprojekts angeboten wird. Ein Instagram-Sitter kümmert sich um den Instagram-Kanal des Hotelgastes, während dieser seinen Citytrip ohne digitalen Stress geniessen kann. 


Einen weiteren bronzenen Löwen in der Kategorie Health & Wellness sicherte sich am Montag Saatchi & Satchi Switzerland in Lausanne mit "Pain is Drama" für Voltaren aus dem Hause GSK. 

Insgesamt haben die Schweizer Agenturen in diesem Jahr 284 Arbeiten bei den Cannes Lions eingereicht. Stärkste Kategorie war dabei Industry Craf mit 32 Wettbewerbsbeiträgen, gefolgt von Film mit 30, Outdoor mit 28, Film Craft mit 22, Print & Publishing mit 21 und Direct mit 20 Arbeiten.

Cannes Lions 2019: Schweizer Löwen-Bilanz

AgenturGoldSilberBronzeShortlist
Thjnk Zürich315
JvM/Limmat25
Saatchi & Saatchi Lausanne12
Ruf Lanz3
Publicis1
Veeam1
Quelle: Cannes Lions: Stand Freitag, 19. Juni 2019
Im vergangenen Jahr hatten die Schweizer Agenturen fünf Löwen gewonnen, sie gingen damals an TBWA\Zürich und Jung von Matt/Limmat. TBWA beglückte ihren Kunden McDonalds gleich mit drei bronzenen Löwen, Jung von Matt holte Silber für Samsung und Bronze für Graubünden Ferien.

Nach Auswertung der offiziellen Gewinnerlisten gibt es dieses Jahr 941 Löwen in den 27 Hauptkategorien (ohne Grand Prix for Good). Voriges Jahr waren es 1186 Löwen. 2017 sogar 1471. Allerdings sind seitdem auch die Einsendezahlen spürbar nach unten gegangen. Zwischen 2017, dem Jahr vor der großen Cannes-Reform, und 2019 liegt eine Differenz von fast 25 Prozent was die Anzahl der Einsendungen betrifft und ein Unterschied von 36 Prozent hinsichtlich der Anzahl der verliehenen Preise.


stats