Cannes Lions

Fünf weitere Shortlist-Plätze für die Schweiz

 Thjnk Zürich und Pro Infirmis dürfen sich Hoffnung auf weitere Cannes-Löwen machen
© zvg
Thjnk Zürich und Pro Infirmis dürfen sich Hoffnung auf weitere Cannes-Löwen machen
Am Mittwoch konnten die Schweizer Agenturen in den Kategorien Film, Brand Activation & Experience, Creative eCommerce, Creative Effectiveness, Mobile sowie Radio & Audio fünf weitere Shortlist-Platzierungen ergattern - darunter drei in der "Königskategorie" Film.
Gleich zwei Plätze auf der Film-Shortlist, auf der insgesamt 262 Arbeiten aus aller Welt stehen, gehen an Thjnk Zürich mit "Alle sind gleich. Niemand ist gleicher" für Pro Infirmis. Die Kampagne konnte bereits am Montag einen silbernen Löwen in der Kategorie Health & Wellness gewinnen. Außerdem hat es Publicis in Zürich mit dem Film "Electrician" für UBS auf die Shortlist geschafft.



Die zwei übrigen Shortlist-Platzierungen gehen an Jung von Matt/Limmat in der Kategorie Radio & Audio: Dort ist die Kampagne "Sirenentest" für Amnesty International vertreten. Insgesamt stehen 96 Arbeiten aus der ganzen Welt auf der Shortlist.
In den Kategorien Brand Activation & Experience, Creative eCommerce, Creative Effectiveness und Mobile gehen die Teilnehmer aus der Schweiz leer aus. tt
stats