Bundesamt für Gesundheit

"Der Bundesrat sind wir alle"

   Artikel anhören
Die Infokampagne des BAG "So schützen wir uns" wartet mit einem weiteren Element auf
© Screenshot bag-coronavirus.ch
Die Infokampagne des BAG "So schützen wir uns" wartet mit einem weiteren Element auf
Die Zahl der Fälle, in denen Schweizer positiv auf das Coronavirus getestet wurden, nimmt weiter zu. Die Kommunikationskampagne des Bundesamts für Gesundheit (BAG) befindet sich in der Phase Rot. Ein neuer Spot von Rod soll die Kampagnenbotschaften nochmals verstärken.
Das Video von Rod Kommunikation läuft unter dem Titel "Der Bundesrat sind wir alle". Es beginnt mit dem Satz "Die Lage ist ernst" von Bundesrat Alain Berset. Es folgen Menschen, die erklären, um was es bei Corona geht und wie die Ansteckungszahlen gesenkt werden könnten. Es mutet letztlich wie eine Rede an, gehalten von einer Reihe von Leuten, die in der Schweiz mit den verschiedensten Facetten der Coronakrise konfrontiert sind. Eine Ärztin erklärt, dass es wichtig sei, die Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern, ein Unternehmer mahnt, dass auch die Wirtschaft unsere Unterstützung brauche, ein Schulkind möchte, dass die Schulen offen bleiben…
Nach Angaben der Zürcher Agentur stellt der Spot eine Ergänzung zu den aktuellen BAG-Piktogramm-Plakten der Phase Rot sein und wiederholt die darauf kommunizierten Regeln und Massnahmen in einem "warmen, verbindenden, motivierenden und dennoch dringlichen Ton". Er läuft auf Social-Media-Kanälen und im TV.


Zu den roten Piktogramm-Sujets mit der Botschaft "Treffen Sie so wenige Menschen wie möglich" veröffentlicht das BAG laut Rod zudem jetzt zusätzliche Motive, die als digitale Plakate und als Onlinewerbemittel eingesetzt werden. In der roten Signalfarbe und mit dem Sperrband "Stop Corona" gestaltet, liefern sie zum Appell einen Reason Why, etwa "Jetzt zweiten Lockdown verhindern – Tragen Sie an öffentlichen Orten Maske" oder "Jetzt Überlastung des Gesundheitssystems abwenden – Treffen Sie weniger Menschen".
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats