BrandZ-Ranking

Schweiz ist nicht unter den Top 100 der wertvollsten Marken vertreten

   Artikel anhören
Nicht unter den Top 100 der wertvollsten Marken, aber trotzdem die wertvollste Marke der Schweiz: Nespresso
© Nespresso
Nicht unter den Top 100 der wertvollsten Marken, aber trotzdem die wertvollste Marke der Schweiz: Nespresso
Die wertvollste Marke der Welt ist Amazon. Der E-Commerce-Riese steht mit 415,0 Milliarden US-Dollar an der Spitze des BrandZ-Rankings von Kantar - vor Apple (352,2 Milliarden) und Microsoft (326,5 Milliarden). Schweizer Marken sind in dem Eliteclub der Top 100 dagegen nicht vertreten. Immerhin: In den Kategorierankings sind Marken wie Nespresso und Rolex dabei.
Amazon ist beim Markenwert weiterhin das Mass der Dinge. Wie im vergangenen Jahr steht der E-Commerce-Gigant mit 419,9 Milliarden US-Dollar an der Spitze des Markenwertrankings Brand Z. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent. Seit 2006 erhebt Kantar die Daten, zum zweiten Mal steht Amazon an der Spitze. Das ist eine der Geschichten, die in der Studie zu finden sind.

BrandZ 2020: Die wertvollsten Marken der Welt

Rang 2020Rang 2019MarkeMarkenwert 2020 (in Milliarden US-Dollar)Veränderung zu 2019
11Amazon415,932%
22Apple352,214%
34Microsoft 326,530%
43Google323,65%
55Visa186,85%
67Alibaba 152,516%
78Tencent 151,015%
86Facebook147,2-7%
99McDonald’s129,3-1%
1012MasterCard108,118%
Quelle: Kantar / Brand Z (enthält Daten von Bloomberg)



Eine andere ist das erneute Fehlen der Schweizer Marken. Weder Nestlé, noch Rolex, noch UBS schaffen den Sprung in den Eliteclub der Marken.

Nespresso ist die wertvollste Marke der Schweiz

Dafür mischen die Eidgenossen aber in den Kategorie-Wertungen mit. Nespresso und Nescafé vertreten die Schweiz in der Kategorie Getränke auf den Plätzen 7 und 8. Nespresso legt dabei um 11 Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar zu und ist damit die wertvollste Schweizer Marke. Nescafe wächst um 9 Prozent und ist nun etwas mehr als 8,1 Milliarden schwer.

Ganz anders ist die Entwicklung bei Rolex. Die traditionsreiche Marke verliert nach der Kantar-Analyse 11 Prozent an Wert und steht aktuell nun bei 7,4 Milliarden US Dollar auf Platz 5 der Luxumarken. Hier ist aktuell beim Markenwert Louis Vuitton mit über 51 Milliarden US-Dollar die Benchmark.


Bei den Banken schafft die USB den Sprung unter die Top 10, ganz im Gegensatz zur Deutschen Bank.  In der Kategorie, die HSBC mit fast 19 Milliarden US-Dollar dominiert, liegt die UBS auf Platz 9. Ein markenwert von knapp 5 Milliarden US-Dollar steht für einen Minus von 24 Prozent. Schwacher Trost. Damit stehen die stolzen Schweizer Banker nicht alleine. Alle Geldhäuser haben beim Markenwert kräftig verloren. mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats