Brandsphere

Digitale Transformation mit Fokus Mensch

   Artikel anhören
Die Brandsphere-Crew von links nach rechts: Jan-Hendrik Senf, Dino Ceccato, Colmar von der Goltz, Davide Bonina
© zvg
Die Brandsphere-Crew von links nach rechts: Jan-Hendrik Senf, Dino Ceccato, Colmar von der Goltz, Davide Bonina
Wie wird die digitale Transformation initiiert, vorangetrieben und erfolgreich umgesetzt? Die von Dino Ceccato neu gegründete Boutique für Digitale Transformation bietet strategische Beratung sowie Interimslösungen mit Digital Spezialisten für zeitlich befristete Mandate an, um passende Lösungen zu entwickeln.
Bei Brandsphere steht immer der Mensch im Zentrum. Die Boutique konzentriert sich im Kontext der digitalen Transformation auf die Themenfelder digitales Markenerlebnis (Kunde), Corporate Culture Change (Kultur) sowie New Work und Employer Branding (Mitarbeitende). «Das sind die Faktoren, welche heute den Erfolg eines Unternehmens nachhaltig beeinflussen und die Aura einer Marke bilden.» erläutert Dino Ceccato.


«Digitale Transformation beginnt im Mindset der Unternehmensführung.» 2020 hat vielerorts die Defizite der digitalen Berührungspunkte, welche Kunden mit einem Unternehmen bzw. einer Marke haben sowie der Unternehmens- und Mitarbeiterkultur schonungslos offengelegt. «Hier möchten wir Unternehmen und Organisationen unterstützen, sich den aktuellen Anforderungen anzupassen und Lösungen zu entwickeln.» so Ceccato ergänzt. Brandsphere erarbeitet und optimiert Strategien für die Roadmap der digitalen Transformation und begleitet die Umsetzung und Implementierung.

Das Brandsphere-Kollektiv an Digital Spezialisten steht auch für Interim Einsätze direkt beim Kunden zur Verfügung. Neben Dino Ceccato ergänzen Jan Hendrik Senf, Colmar von der Goltz und Davide Bonina das Brandsphere Team. Vom Chief Digital Officer, Leiter Digitale Transformation über den Digital Strategist bis zum Digital Marketing Manager oder UX Designer: Brandsphere bietet Ressourcen auf Zeit. «Oft stehen für Transformations-Projekte intern nicht genügend Kapazitäten und digitales Know-How zur Verfügung. Oder eine Vakanz konnte noch nicht passend besetzt werden. Deshalb lässt sich ein Interim Manager für ein zeitlich befristetes Mandat gut rechtfertigen.» wie Dino Ceccato anfügt. Zudem ist man bei Brandsphere überzeugt, dass Change Prozesse mit einer externen Sicht effizienter initiiert und umgesetzt werden.


Brandsphere wird das Kollektiv laufend mit weiteren Spezialisten für die digitale Transformation ergänzen. Denn nichts ist bekanntlich so beständig wie der ständige Wandel.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats