Branding

Schweizer Internetpionier Green bekennt Farbe

   Artikel anhören
© screenshot website
Green ist seit über 25 am Markt und hat sich in dieser Zeit vom Internetpionier zu einem führenden Unternehmen für digitale Services gewandelt. Zeit also, dem Wandel zur Vielfalt auch optisch gerecht zu werden und das Farbspektrum im Zuge des neuen Auftritts zu erweitern.
Wer die digitale Zukunft gestalten wolle, der brauche mehr als nur eine Farbe, heisst es in der Mitteilung zur Ankündigung des neuen Auftritts. Auch Green stehe künftig für bunte Vielfalt. Denn die Welt sei im Fluss und Veränderung gehörten nun mal zum Alltag. Man  bleiben in Bewegung, damit Menschen in der digitalen Welt vorankommen. Mit cleveren Lösungen und mit grosser Weitsicht, heisst es weiter. Seit den Anfängen tue man genau das – mit Pioniergeist und Gestaltungskraft. Deshalb begrüsse man die Welt seit gestern mit einem neuen Markenauftritt.
Green CEO Roger Süss meint auf seine eigene, bunte und digitale Zukunft angesprochen: " Ich sehe vor allem, dass Distanzen dank digitalen Lösungen überwunden werden. Das hilft mir und dem Unternehmen, nahe an unseren Kundinnnen und Kunden zu bleiben - regional sowie international."


Über Green.ch
Der Schweizer Bauernverband gründete 1995 den Internetpionier agri.ch und ermöglichte damit Menschen in ländlicheren Regionen das Surfen zum Lokaltarif. So vernetzte sich die Schweiz zunehmend mit dem World Wide Web. 2001 wird agri.ch zu green.ch. Ein Jahr später steigt green.ch in das zukunftsweisende Datacenter-Geschäft ein. 2010 entsteht aus der Datacenter-Abteilung von green.ch das Unternehmen Green Datacenter – mit der Vision, die Schweiz als Datenhub weiterzubringen. 2018: IT-Ressourcen sind zunehmend virtuell und Infrastruktur ist als Service erhältlich. Green Datacenter treibt die Innovation voran und legt in Lupfig (AG) den Grundstein für ein weiteres Rechenzentrum. Dieses ist das erste Hochleistungs-Datacenter der Schweiz. 2021: Green.ch und Green Datacenter bekräftigen die jahrelange Zusammenarbeit und treten unter der Marke Green zusammen auf. Für die nahe Zukunft plant Green bereits neue Hochleistungs-Rechnungszentren und entwickelt wegweisende Datacenter- und IT-Lösungen für mehr Nachhaltigkeit.
Neues Pfizer Logo
© Pfizer
Mehr zum Thema
Branding

Pfizer mit erstem grossen Logo-Redesign nach 70 Jahren

Eine neue Markenidentität soll die Umstellung des Pharmariesen von der Pillen zur Impfstoff-Company manifestieren. Es ist für Pfizer die wichtigste Markenerneuerung seit 70 Jahren. Teil davon ist auch ein neues Logo. Die blaue Pillenform wird dabei durch eine von der DNA-Doppelhelix inspirierte Marke ersetzt. Sie soll an die Wissenschaft erinnern, die den Impfstoff COVID-19 des Unternehmens hervorgebracht hat.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats